• Händler des Monats Oktober 2017

    Raum für Bücher und Menschen

    Die Buchhandlung Taube in der Schillerstadt Marbach ist für die dortigen Bücherfreunde ein Anziehungspunkt. Dies liegt an dem besonderen Ambiente, dem Sortiment und den engagierten Buchhändlern. mehr…

  • Wir feiern 50 Jahre PBS Report

    Werden Sie Teil der Geschichte. mehr…

  • Stabilo Titelstory 10-17

    Der beste Buddy für die Schule

    Der Stabilo Easy Buddy ist der neue Liebling von Schülern, Eltern und Lehrern. Er ist der künftige Begleiter für kleine Helden und Heldinnen, vor allem in der dritten und vierten Klasse. mehr…

Interessante Zusatzprodukte 10.07.2006

Reinigungsprodukte

Lohnt es sich, spezielle Reinigungsmittel für Büroequipement und andere elektronische Kommunikations-Hardware ins Sortiment aufzunehmen? Die Hersteller solcher Reinigungsprodukte erwarten parallel zum Marktwachstum der Hardware einen entsprechenden Boom für diese Supplies. PBS Report fragte nach Chancen, Trends und Perspektiven.

*PBS Report fragt: *
1. EDV- und Computerreinigungsmittel könnten im stationären Bürofachhandel deutlich präsenter sein. Warum sollte ein Händler spezielle Reinigungsprodukte in sein Sortiment mit aufnehmen?
2. Wie intensiv muss sich ein Händler mit den Produkten beschäftigen, um die Kunden qualifiziert beraten zu können?
3. Welche neuen Technologien beeinflussen den Markt und auf welche Zukunftstrends setzen Sie?
  • !http://www.pbsreport.de/media/pictures/2006/pbs_07_06/S-72_joana.jpg!Joana Krzizek, General Manager Germany & Associated Territories, AF Deutschland GmbH, Köln:*
  • * Wir sehen viele Gründe, die dafür sprechen. Es sind zum einen interessante Zusatzprodukte, mit denen der Händler sein Sortiment kundenorientierter gestalten kann. In fast jedem privaten Haushalt steht heutzutage ein PC und es gibt verschiedenste Multimediageräte, deren regelmäßige Reinigung sehr wichtig ist, um Störungen zu vermeiden. Des weiteren bedeuten Reinigungsprodukte einkaufsseitig ein geringes Investment und bringen im Verkauf gute Margen. Unsere Produkte sind durch Listung bei den großen Distributoren und die jahrelange gute Zusammenarbeit mit unseren Distributionspartnern sehr gut verfügbar.
  • * Viele unserer Produkte sind selbsterklärend. Entscheidend ist, dass der Händler sich in unserer umfassenden Produktpalette auskennt und sich zunutze macht, dass wir viele Einsteiger-Reinigungskits anbieten, die ein Kennenlernen der Produkte vereinfachen. Aufgrund dieser Produktvielfalt können AF-Reinigungsprodukte die Arbeit mit Office-Equipment vereinfachen und angenehmer gestalten sowie die Nutzungsdauer der Geräte verlängern. Ferner sollte sich der Händler über die verschiedenen qualitativen Unterschiede zwischen den Herstellern bewusst sein, da sich hierdurch Preisabweichungen schnell erklären lassen.
  • * Der deutlichste Trend, den wir ausmachen können, ist der Verbraucherwunsch nach sicheren, sprich nicht brennbaren Produkten. Wenn wir die technologischen Fortschritte auf dem Markt betrachten, sieht sich AF auch hier als Vorreiter: Durch den immer noch anhaltenden Boom bei Digitalkameras erwarten wir auch eine steigende Nachfrage nach optischen Spezialreinigungsmitteln. Durch die Integration verschiedenster Technologien in einem Gerät wächst die Notwendigkeit, kreative und umfangreiche Reinigungskits im Markt zu positionieren.
    Auf der Cebit wurden die vielfältigen Kombinationen ausführlich dem Markt präsentiert: Mittlerweile sind z.B. Kameras in Mobiltelefonen Standard, Displays sind qualitativ immer hochwertiger und werden vor allem immer größer. Häufig werden Menüsteuerungen über Touchpads gelöst, wodurch die Quellen für Verschmutzungen stark zugenommen haben. Zudem erfordern verschiedene Oberflächen auch verschiedene Reinigungsprodukte.
    Einen weiteren wichtigen Trend sehen wir in den steigenden Verkaufszahlen von LCD- und Plasmafernsehern, deren Bildschirme eine besonders schonende, wenn auch gründliche Reinigung benötigen. Und zum letzten sehen wir einen Trend bei Navigationssystemen, ob nun in eingebauten oder portablen Geräten. Gerade beim Fahren ist die gute Lesbarkeit bei verschiedenen Lichtverhältnissen sehr wichtig. Und bei Touchscreens ist neben einer antistatischen Reinigung vor allem auch die rückstandsfreie Reinigung entscheidend.  http://www.af-net.com/
     

  • !http://www.pbsreport.de/media/pictures/2006/pbs_07_06/S_72_Flaemig.jpg!Peter Flämig, Marketingleiter, Kleinmann GmbH, Sonnenbühl:*
  • * Wir gehen von einer Markterschließung von weit unter 10 Prozent aus, die Produktgruppe ist also einer der wenigen echten Wachstumsmärkte. Die Produkte stehen nicht im direkten Preisbewusstsein des Konsumenten, das heißt, es kann eine gute Handelsmarge erzielt werden. Vor allem durch die schnelle Verbreitung von neuen Technologien und hier besonders der Flachbildschirme werden Spezial-Reinigungsprodukte benötigt und nachgefragt, weil der Verbraucher die Sorge hat, seine zum Teil sehr teuren Geräte zu beschädigen.
  • * Relativ wenig. Wenn man davon ausgeht, das es anfangs genügt, die Top 10 Produkte vorrätig zu haben, kann man davon ausgehen, dass der Händler innerhalb von 15 Minuten die wichtigsten Unterschiede und Anwendungsbereiche versteht und an seine Kunden weitervermitteln kann.
  • * Das Zusammenwachsen der verschiedenen Multimediageräte erfordert auch die ständige Anpassung der Reinigungsprodukte, gerade in den Bereichen PC, TV, Handy, Digitalkamera und MP3-Player. Um die Reinigung zu erleichtern, forschen wir vor allem im Bereich der Nano-Technologie. Nano-Technologie heißt, dass man die Oberflächen mit einer ultradünnen Schicht versiegelt und damit eine leichtere Reinigung ermöglicht.
    Außerdem muss diese dann nicht mehr so oft durchgeführt werden. Der Gebrauch von Nano-Versiegelern wird mittelfristig sicherlich auch zu einem verminderten Einsatz von chemischen Reinigern führen. Wir investieren zurzeit vor allem in diese Technologie, um auch in einigen Jahren noch einer der führenden Lieferanten im Bereich Büro-/Computerpflege zu sein.  http://www.kleinmann.net/
  • !http://www.pbsreport.de/media/pictures/2006/pbs_07_06/S_72_wendler.jpg!Detlev Wendler, Vertriebsleiter bei Coolike Regnery GmbH, Bensheim:*
  • * Der Händler ist der Fachhandel rund um das Büro. Dem Bereich Reinigung wird im Hinblick auf Ertrag und Umsatzzuwächse vom Fachhandel noch nicht das notwendige Interesse entgegengebracht. Wir erwarten zweistellige Zuwächse in der Zukunft.
    Daher sind Platzierungen entsprechender Produkte am POS bzw. Zweitplatzierung für den Handel unabdingbar, um in einem wachsenden Marktsegment zu profitieren. Neue Technologien insbesondere bei den Flachbildschirmen erfordern spezielle Produkte. Dies ist ein hochinteressanter wachsender Markt mit entsprechenden Umsätzen und Renditen.
  • * Da der Aufbau dieser TFT-/LCD-und Plasmabildschirme unterschiedlich ist, sollte der Fachhandel sich intensiv mit den Technologien beschäftigen. Hier stehen wir aber dem Fachhandel zur Verfügung. Bei allen namhaften Herstellern verfügen wir zudem über eine Plattform, um über jegliche Änderung im Aufbau sofort informiert zu werden.
  • * Die Nanotechnologie ist eine vollkommen neue Technologie. Inwieweit diese im Bürofachhandel eine Bedeutung erhalten wird, ist für uns noch nicht nachvollziehbar. Die Technologie ist zu jung, und die Risiken sind noch nicht abzuschätzen. Wir werden uns neuen Produkten und Trends nicht verschließen, aber nur, wenn wir dem Verbraucher einen entsprechenden Schutz garantieren können. Wir sind nach dem Medizinproduktegesetz zertifiziert.
    Hierdurch benötigen wir, auch von unseren Vorlieferanten, eine lückenlose Dokumentation aller Prüfprotokolle. Daher bringen wir nur getestete Produkte wie unsere Langzeitdesinfektion auf den Markt. Dieses Produkt auf Basis einer Nanostruktur ist bestens zur Verhinderung von Keimbildungen geeignet und sorgt für Sicherheit und Sauberkeit rund um das Büro.  07/06  http://www.coolike.de/