• Durable

    Flexible Lösung auf kleinstem Raum

    Für den Gedankenaustausch gibt es Kommunikationsinseln, Termine mit externen Gästen finden in Meetingzonen statt. Immer und überall dabei: die Lebenselixiere Kaffee und Tee. mehr…

  • Papiri

    Papiri

    Zum sechsten Mal kürten wir mit unseren Lesern unter allen „Händlern des Monats“ den Favoriten und verliehen auf der Paperworld den Titel „Händler des Jahres 2018“. mehr…

  • Leitz

    Leitz „MyBox“ schließt eine Marktlücke

    Designermöbel fürs Büro gibt‘s in Hülle und Fülle. Was aber fehlt, sind Aufbewahrungsboxen, die so chic sind, dass man sie nicht hinter Schranktüren verstecken muss... mehr…

M-real beendet Papierproduktion in Hallein 07.05.2009

M-real

Der Papierkonzern M-real beendet die Papierproduktion am Standort Hallein in Österreich.

Wie die Zeitung “Der Standard” berichtet, soll in Zukunft in dem Werk ausschließlich Zellstoff produziert werden. Zunächst wird die Papiermaschine 3 umgebaut, um hochwertigen Zellstoff zu trocknen und zu verpacken. Diese Investition wird mit der in Österreich grundsätzlich sicheren Holzversorgung begründet. Die Papiermaschine 4 und die nachfolgenden Streichmaschinen werden verkauft, berichtet das Blatt weiter. Wolfgang Pfarl, Präsident des Verbandes der österreichischen Papierindustrie, hatte geäußert, dass Produktionsleitungen von einer Million Tonnen Papier heute üblich seinen. In Hallein hatten 140 000 Tonnen pro Jahr das Werk verlassen. Informationen unter www.m-real.com