• Händler des Monats 9-17

    „Ladys Night“ ganz anders

    Das Lünener Fachgeschäft Brauch ist ein Familienunternehmen mit Tradition. Mit Leidenschaft und Begeisterung sind die Geschwister Birgit und Carsten Brauch dem Wandel immer einen Schritt voraus. mehr…

  • Eberhard Faber 9-17

    Malen und Zeichnen mit hochwertigen Farben

    Eberhard Faber macht das Leben bunter, kreativer und vielfältiger. Die neue Produktlinie „Artist Color“ ist das ideale Konzept für alle, die Malen und Zeichnen lieben. mehr…

  • Oerter 9-17

    Spezialkatalog zum „Fühlen“ geschaffen

    Oerter in Nürnberg hat sich auf Notare und Rechtsanwälte spezialisiert. Dass zunehmender Wettbewerb auch Chancen bietet, beweist der Mittelständler mit seinem neuen Sortimentskatalog. mehr…

  • Wir feiern 50 Jahre PBS Report

    Werden Sie Teil der Geschichte. mehr…

M-real passt Organisation an 06.01.2009

M-real

Nach dem Verkauf der Sparte grafisches Papier an Sappi strukturiert sich der Papierhersteller M-Real neu.

Drei Segmente wurden für das Papiergeschäft gebildet, teilte das Unternehmen mit: “Consumer Packaging”, “Office Papers” und “Other Papers”. Des Weiteren kommen die Segmente Zellstoff und Energie hinzu. Die bei M-Real verbliebenen Papierfabriken werden folgenden Einheiten zugerechnet: Das Werk in Äänekoski fällt unter “Consumer Packaging” und die Papiermaschine 8 in Husum zur Sparte “Office Papers”. Beide werden im Rahmen eines längerfristigen Vertrags für Sappi produzieren. Zur Geschäftseinheit “Andere Papiere” rechnet das finnische Unternehmen die Zanders-Papierfabriken Gohrsmühle und Reflex in Bergisch Gladbach beziehungsweise Düren sowie das österreichische Werk in Hallein. M-Real-CEO Mikko Helander leitet die Sparte “Andere Papiere”, während Mika Joukio für “Consumer Packaging” verantwortlich zeichnet. Seppo Puotinen steht an der Spitze der Sparte “Office Papers”. Informationen unter http://www.m-real.com/;