• Durable

    Flexible Lösung auf kleinstem Raum

    Für den Gedankenaustausch gibt es Kommunikationsinseln, Termine mit externen Gästen finden in Meetingzonen statt. Immer und überall dabei: die Lebenselixiere Kaffee und Tee. mehr…

  • Leitz

    Leitz „MyBox“ schließt eine Marktlücke

    Designermöbel fürs Büro gibt‘s in Hülle und Fülle. Was aber fehlt, sind Aufbewahrungsboxen, die so chic sind, dass man sie nicht hinter Schranktüren verstecken muss... mehr…

  • Papiri

    Papiri

    Zum sechsten Mal kürten wir mit unseren Lesern unter allen „Händlern des Monats“ den Favoriten und verliehen auf der Paperworld den Titel „Händler des Jahres 2018“. mehr…

Aus Tesa AG wird Tesa SE 03.04.2009

Tesa/Unternehmen

Seit 30. März firmiert die Tesa AG unter der neuen Rechtsform für Aktiengesellschaften in der Europäischen Union (EU), Societas Europaea – kurz SE genannt.

Im vergangenen Jahr hatte der Tesa Aufsichtsrat dieser Umwandlung zugestimmt. Die SE wurde von der EU mit dem Ziel entwickelt, eine einheitliche Rechtsform für Kapitalgesellschaften zu schaffen und den Spielraum unternehmerischen Handelns über Grenzen hinweg zu vergrößern. Diese Firmierung ist seit November 2004 möglich und wird zukünftig in allen Mitgliedsstaaten der EU vermehrt zum Wirtschaftsleben gehören sowie zu einer europaweit einheitlichen Wahrnehmung beitragen.
 
Bis Ende 2007 hatten sich bereits mehr als vierzig deutsche Unternehmen in eine SE umgewandelt bzw. als solche neu gegründet. “Von dieser Entwicklung möchten wir uns nicht abkoppeln”, erklärt Tesa-Finanzvorstand Jan Christoph Teetz. “Wir bekennen uns zu unserem Heimatmarkt Europa, der den Ausgangspunkt unserer globalen Aktivitäten bildet.” Die heutige Tesa SE ist seit 2001 eine 100-prozentige Tochtergesellschaft innerhalb des Beiersdorf Konzerns. Tesa erwirtschaftete im vergangenen Jahr weltweit einen Umsatz von 860 Millionen Euro. Informationen unter www.tesa.de