• Händler des Monats 9-17

    „Ladys Night“ ganz anders

    Das Lünener Fachgeschäft Brauch ist ein Familienunternehmen mit Tradition. Mit Leidenschaft und Begeisterung sind die Geschwister Birgit und Carsten Brauch dem Wandel immer einen Schritt voraus. mehr…

  • Oerter 9-17

    Spezialkatalog zum „Fühlen“ geschaffen

    Oerter in Nürnberg hat sich auf Notare und Rechtsanwälte spezialisiert. Dass zunehmender Wettbewerb auch Chancen bietet, beweist der Mittelständler mit seinem neuen Sortimentskatalog. mehr…

  • Eberhard Faber 9-17

    Malen und Zeichnen mit hochwertigen Farben

    Eberhard Faber macht das Leben bunter, kreativer und vielfältiger. Die neue Produktlinie „Artist Color“ ist das ideale Konzept für alle, die Malen und Zeichnen lieben. mehr…

  • Wir feiern 50 Jahre PBS Report

    Werden Sie Teil der Geschichte. mehr…

Tesa behauptet sich in schwierigem Umfeld 25.03.2009

Tesa/Unternehmen

Im von der weltweiten Wirtschaftskrise geprägten Geschäftsjahr 2008 hat die Tesa AG ihren Umsatz gegen den Trend behauptet.

Das betriebliche Ergebnis blieb auf hohem Niveau. Der Umsatz wuchs leicht um 0,5 Prozent – wechselkursbereinigt um 1,7 Prozent – auf 860 Millionen Euro. Damit entwickelte sich das Unternehmen besser als der Markt, der infolge des stark rückläufigen vierten Quartals auf dem Niveau des Vorjahres blieb. Das Ergebnis auf Ebit-Basis lag um 5,7 Prozent unter dem Vorjahreswert und sank damit leicht auf 83 Millionen Euro.
 
Die Umsatzrendite blieb mit 9,7 Prozent auf im Branchenvergleich hohem Niveau. “Auch in der durch die Finanzkrise ausgelösten weltweiten Rezession, von der viele unserer Industriekunden betroffen sind, hat sich Tesa besser als der Markt entwickelt”, sagte Vorstandsvorsitzender Thomas Schlegel heute in Frankfurt. Ebenfalls auf hohem Niveau blieb der Jahresüberschuss, der bei 53,4 Millionen Euro lag gegenüber 57,6 Millionen Euro im Vorjahr. Die Eigenkapitalquote erhöhte sich leicht von 56 auf 56,9 Prozent. Weitere Informationen: www.tesa.de