• Leitz

    Leitz „MyBox“ schließt eine Marktlücke

    Designermöbel fürs Büro gibt‘s in Hülle und Fülle. Was aber fehlt, sind Aufbewahrungsboxen, die so chic sind, dass man sie nicht hinter Schranktüren verstecken muss... mehr…

  • Papiri

    Papiri

    Zum sechsten Mal kürten wir mit unseren Lesern unter allen „Händlern des Monats“ den Favoriten und verliehen auf der Paperworld den Titel „Händler des Jahres 2018“. mehr…

  • Durable

    Flexible Lösung auf kleinstem Raum

    Für den Gedankenaustausch gibt es Kommunikationsinseln, Termine mit externen Gästen finden in Meetingzonen statt. Immer und überall dabei: die Lebenselixiere Kaffee und Tee. mehr…

Soporcel-Unternehmen 30.07.2009

Soporcel vollendet Fabrikbau trotz Gewinneinbußen

Der portugisische Papierkonzern Portucel Soporcel (u.a. Marke Navigator) hat im abgelaufenen ersten Halbjahr zwar Einbußen hinnehmen müssen, erwirtschaftete aber immer noch einen Nettogewinn von 47,1 Millionen Euro.

Wie das Unternehmen mitteilte, waren es im gleichen Vorjahreszeitraum 75,9 Millionen Euro gewesen. Das Ebidta-Ergebnis ging im Vergleich der beiden Halbjahre um 34 Prozent zurück, auf 99,1 Millionen Euro. Unterdessen soll die neue Papierfabrik in Setúbal wie geplant ihren Betrieb Mitte August aufnehmen. Mit einer Produktionskapazität von 500 000 Tonnen pro Jahr und einer Maximalgeschwindigkeit von 1800 Meter pro Minute wird sie nach Unternehmensabgaben die größte und modernste Papierfabrik der Welt für die Produktion von ungestrichenenem Papier sein. Informationen unter www.portucelsopocel.com