• Leitz

    Leitz „MyBox“ schließt eine Marktlücke

    Designermöbel fürs Büro gibt‘s in Hülle und Fülle. Was aber fehlt, sind Aufbewahrungsboxen, die so chic sind, dass man sie nicht hinter Schranktüren verstecken muss... mehr…

  • Durable

    Flexible Lösung auf kleinstem Raum

    Für den Gedankenaustausch gibt es Kommunikationsinseln, Termine mit externen Gästen finden in Meetingzonen statt. Immer und überall dabei: die Lebenselixiere Kaffee und Tee. mehr…

  • Papiri

    Papiri

    Zum sechsten Mal kürten wir mit unseren Lesern unter allen „Händlern des Monats“ den Favoriten und verliehen auf der Paperworld den Titel „Händler des Jahres 2018“. mehr…

Tesa 20.03.2013

Umsatzmilliarde erstmals überschritten

Die Tesa SE hat 2012 ihre positive Entwicklung fortgesetzt. Der Umsatz stieg um 5,7 Prozent (wechselkursbereinigt 2,5 Prozent) auf 1000,2 Millionen Euro (Vorjahr 947 Millionen Euro). Damit entwickelte sich Tesa erneut besser als der Markt. Das betriebliche Ergebnis (EBIT) erreichte 129,3 Millionen Euro. Dies entspricht einer Umsatzrendite auf EBIT-Basis von 12,9 Prozent (Vorjahr 11,5 Prozent). Das bereinigte Umsatzwachstum war im Wesentlichen getragen von dem Geschäft mit Produkten für die boomende Elektronik- und Automobilindustrie in Asien und den USA.

Tesa Thomas Schlegel
Tesa Thomas Schlegel

„Ganz besonders freuen wir uns über die erste Umsatzmilliarde. Damit haben wir einen wichtigen Meilenstein erreicht, der den nachhaltigen Erfolg unserer Strategie und ihrer konsequenten Umsetzung eindrucksvoll belegt. Wesentliche Faktoren sind der Aufbau neuer, attraktiver Geschäftsfelder auf der Grundlage innovativer Technologien und marktgerechter Produkte sowie der konsequente Ausbau unserer Strukturen in den Wachstumsregionen. Trotz der weiterhin unsicheren Lage in der Eurozone blicken wir deshalb zuversichtlich in die Zukunft“, sagte Thomas Schlegel (Foto), Vorstandsvorsitzender der Tesa SE, auf der Presskonferenz am Mittwoch in Frankfurt.

Im November erfolgte der erste Spatenstich für den Neubau der Tesa Zentrale mit integriertem Forschungs- und Technologiezentrum am Hamburger Flughafen in Norderstedt. „Der Neubau sichert unser langfristiges Wachstum. Die Zusammenlegung der Bereiche erhöht die Effizienz und Flexibilität bei der Entwicklung neuer Produkte und trägt dazu bei, dass wir den laufend sich ändernden Anforderungen unserer Märkte noch besser gerecht werden können“, so Schlegel. Die neuen Gebäude sollen 2015 bezogen werden.

Das auf Europa und Lateinamerika konzentrierte Geschäft mit Produkten für Konsumenten entwickelte sich positiv. Der Umsatz wuchs von 184,2 Millionen Euro zu aktuellen Kursen im Vorjahr um 2,6 Prozent (wechselkursbereinigt +1,6 Prozent) auf 188,9 Millionen Euro. Damit lag der Anteil dieses Geschäftsbereichs am Gesamtumsatz bei 18,9 Prozent (Vorjahr 19,5 Prozent). Wachstumstreiber im Büro- und Schreibwarenbereich waren erneut die unter der Submarke EcoLogo vermarkteten, umweltfreundlichen Produkte. Weiter Informationen www.tesa.de