• Wir feiern 50 Jahre PBS Report

    Werden Sie Teil der Geschichte. mehr…

  • Eberhard Faber 9-17

    Malen und Zeichnen mit hochwertigen Farben

    Eberhard Faber macht das Leben bunter, kreativer und vielfältiger. Die neue Produktlinie „Artist Color“ ist das ideale Konzept für alle, die Malen und Zeichnen lieben. mehr…

  • Oerter 9-17

    Spezialkatalog zum „Fühlen“ geschaffen

    Oerter in Nürnberg hat sich auf Notare und Rechtsanwälte spezialisiert. Dass zunehmender Wettbewerb auch Chancen bietet, beweist der Mittelständler mit seinem neuen Sortimentskatalog. mehr…

  • Händler des Monats 9-17

    „Ladys Night“ ganz anders

    Das Lünener Fachgeschäft Brauch ist ein Familienunternehmen mit Tradition. Mit Leidenschaft und Begeisterung sind die Geschwister Birgit und Carsten Brauch dem Wandel immer einen Schritt voraus. mehr…

BMWi 09.04.2013

Publikation: Die wirtschaftliche Stärke des kooperierenden Einzelhandels

In der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) veröffentlichten Studie stehen Stärken und Vorteile von Kooperationen für den mittelständischen Einzelhändler im Fokus.

BMWi
BMWi

Die Studie ist insbesondere für kleinere und mittlere Einzelhändler interessant, die sich im zunehmenden Wettbewerb im Einzelhandel durchsetzen müssen. Hierin werden die Vor- und Nachteile von Verbundgruppenmitgliedschaften dargestellt. Die Untersuchung belegt, dass Kooperationen in sog. Verbundgruppen für kleinere und mittlere Einzelhändler wichtig sein können. Verbundgruppen bieten für ihre Mitglieder eine Vielzahl von Leistungen an. Dazu gehören neben der Kernaufgabe, dem gemeinsamen Einkauf, häufig auch die Zentralregulierung und -fakturierung, betriebswirtschaftliche Beratung, gemeinsames Marketing, Delkredere und Betriebsvergleiche. Verbundgruppen sind vielfach Wissensvermittler. Sie können helfen, aktuelle Herausforderungen, wie Fachkräftemangel, Online-Handel oder Energieeffizienz zu meistern.

Die Studie wurde im Auftrag des BMWi durch das Institut für Arbeit und Technik in Gelsenkirchen und die Humboldt-Universität zu Berlin erstellt und steht hier als Download zur Verfügung.