• Papyrus

    CSR-Papiere – verbindlich, wertig und nachhaltig

    Mit Premium-Recyclingpapieren für Ihre Corporate Social Responsibility (CSR) liegen Sie ganz sicher im Trend. mehr…

  • Emil die Flasche

    Die Plastikflut bekämpfen ist auch gut fürs Geschäft

    Die wachsende Umweltbelastung durch Kunststoffmüll ist fast täglich Thema in der Presse. Dies führt zum Sinneswandel beim Kauf von Schulbedarf. mehr…

  • Papiri

    Papiri

    Zum sechsten Mal kürten wir mit unseren Lesern unter allen „Händlern des Monats“ den Favoriten und verliehen auf der Paperworld den Titel „Händler des Jahres 2018“. mehr…

Orgatec 04.01.2016

Buchungsstand über Niveau der Vorveranstaltung

Die Vorbereitungen zur Orgatec 2016 laufen auf Hochtouren. Bereits jetzt befindet sich die internationale Leitmesse für moderne Arbeitswelten, die vom 25. bis 29. Oktober in Köln stattfindet, auf gutem Kurs.

Orgatec
Orgatec

Mit Ende der Frühbucheraktion im November sind bereits 20 Prozent mehr Flächen vermietet als zum gleichen Zeitpunkt der Vorveranstaltung, außerdem haben 25 Prozent mehr Unternehmen ihre Teilnahme an der ORGATEC 2016 fest zugesagt. Unter den ersten Anmeldungen befinden sich 350 Unternehmen aus 34 Ländern. Die frühzeitige Planung der Orgatec zahlt sich für Aussteller mehrfach aus: Frühbucher können sich schon jetzt die gewünschte Standfläche reservieren und sich damit einen optimalen Standort in den Messehallen sichern.

Mit Anmeldungen in allen Bereichen spiegelt auch das Ergebnis des sogenannten ‚Early Birds’ die Angebotsvielfalt der Orgatec wider. Entsprechend haben bereits rund 350 Unternehmen ihre Teilnahme an der internationalen Leitmesse für moderne Arbeitswelten bestätigt. Darunter sind unter anderem: Arper, Dauphin, Haworth, Interstuhl, König + Neurath, Nowy Styl, Sedus Stoll, Vitra sowie Walter Knoll, aber auch Wini, die nach einer Veranstaltungspause im kommenden Jahr wieder an der Orgatec teilnehmen.

Außerdem kann die Messe auf zahlreiche Neuaussteller zählen, besonders aus den Bereichen Contract und Outdoor wie beispielsweise Alias, Tom Dixon, Fredericia oder Vondom. Großgeschrieben wird auf der Orgatec seit jeher auch die Internationalität: Mehr als zwei Drittel der ausstellenden Unternehmen kommen aus dem Ausland. Besonders stark vertreten sind Firmen aus Italien, Spanien, der Türkei, Frankreich und Skandinavien, die besonders im Contract-Bereich gut aufgestellt sind.
www.orgatec.de