• Interview Möbus/Greinsberger 11/12-16

    „Höchst interessanter Verbundpartner“

    Die Inter-ES hat sich zu einer schlagkräftigen und dienstleistungsorientierten Verbundgruppe entwickelt. Im Interview berichten Wolfgang Möbus und Bernhard Greinsberger über aktuelle Entwicklungen. mehr…

  • Leserwahl Händler des Jahres 2017

    Leserwahl

    Zum fünften Mal küren wir mit unseren Lesern unter allen „Händlern des Monats“ den Favoriten und verleihen den Titel „Fachhändler des Jahres 2017“. Die Abstimmung läuft noch bis 20. Januar 2017. mehr…

  • Edding Titel 1_2017

    Retro-Style auf Knopfdruck

    Vorhang auf für die neuen Sprühlack-Farben von Edding. Inspiriert vom aktuell sehr beliebten Mode- und Wohntrend Retro-Style erweitert Edding sein Permanent Spray Sortiment. mehr…

Biella Group 22.01.2016

Kosten- und Organisationsstrukturen werden gestrafft

Vor dem Hintergrund des allgemein rückläufigen Marktes für klassische Büroartikel strafft Biella ihre europäischen Organisationstrukturen. In diesem Zuge werden das Produktionswerk im englischen Hyde und die Vertriebsorganisation in Österreich geschlossen. Die Funktionen werden auf den größten Biella-Standort in Peitz, Deutschland, übertragen, wodurch bedeutende Kostensynergien realisiert werden.

Biella Brügg
Biella Brügg

Angesichts der allgemeinen Marktrückgänge bei klassischen Büroartikeln ist es unabdingbar, die Kostenstrukturen fortlaufend und konsequent zu optimieren. Biella hatte daher bereits im Halbjahresbericht 2015 bevorstehende Restrukturierungen in den Konzerngesellschaften angekündigt. Dementsprechend wird Biella im ersten Quartal des laufenden Jahres ihre lokale Fertigung in Großbritannien aufgeben und diese auf das Hauptwerk in Peitz (D) übertragen. Des Weiteren wird die Bearbeitung des österreichischen Marktes gestrafft, indem die lokale Vertriebsorganisation aufgelöst und der Vertrieb von Private Label-Erzeugnissen künftig direkt über den EU-Vertrieb (Biella-Falken GmbH, Deutschland) und der von Individualprodukten über die Schweiz erfolgen wird. Insgesamt sind von den Restrukturierungen rund 40 Stellen betroffen.

www.biellagroup.com