• Norbert Höpfner, Samsung, 8-16

    „Fokus liegt auf ganzheitlichen Lösungen“

    Wir sprachen mit Norbert Höpfner, Head of Printing Solutions der Samsung Electronics GmbH, über neue Printing Ökosysteme im digitalen Zeitalter, intelligentes Management und Mobilität. mehr…

  • Händler des Monats September 2016

    „Es macht Spaß“

    In der historischen Altstadt von Idstein, nördlich von Wiesbaden, können Kunden im „TrendHaus“ auf über 200 Quadratmetern ihren PBS-Bedarf decken, aber auch Bücher und Deko kaufen. mehr…

  • Paperworld

    „Hello tomorrow“ zeigt den Weg in die Zukunft

    „The visionary office and the stationery trends“ – mit diesem Motto formieren sich die Aussteller auf der Paperworld in Frankfurt mit neuer Hallenstruktur. mehr…

  • Faber-Castell Titelstory 9-16

    Der Kreativität keine Grenzen gesetzt

    Ob Malen, Zeichnen oder Aquarellieren: Das erfolgreiche Unternehmen Faber-Castell bietet für kleine und große Künstler eine große Auswahl an hochwertigen Stiften. mehr…

  • Interview Ernst Kick, Insights-X, 9-19

    Eine Messe mit Erlebnischarakter

    Vom 6. bis 9. Oktober 2016 öffnet die Fachmesse „Insights-X“ bereits zum zweiten Mal ihre Tore. Ernst Kick, Vorstandsvorsitzender der Spielwarenmesse eG und Messechef Insights-X, dazu im Interview. mehr…

Biella Group 22.01.2016

Kosten- und Organisationsstrukturen werden gestrafft

Vor dem Hintergrund des allgemein rückläufigen Marktes für klassische Büroartikel strafft Biella ihre europäischen Organisationstrukturen. In diesem Zuge werden das Produktionswerk im englischen Hyde und die Vertriebsorganisation in Österreich geschlossen. Die Funktionen werden auf den größten Biella-Standort in Peitz, Deutschland, übertragen, wodurch bedeutende Kostensynergien realisiert werden.

Biella Brügg
Biella Brügg

Angesichts der allgemeinen Marktrückgänge bei klassischen Büroartikeln ist es unabdingbar, die Kostenstrukturen fortlaufend und konsequent zu optimieren. Biella hatte daher bereits im Halbjahresbericht 2015 bevorstehende Restrukturierungen in den Konzerngesellschaften angekündigt. Dementsprechend wird Biella im ersten Quartal des laufenden Jahres ihre lokale Fertigung in Großbritannien aufgeben und diese auf das Hauptwerk in Peitz (D) übertragen. Des Weiteren wird die Bearbeitung des österreichischen Marktes gestrafft, indem die lokale Vertriebsorganisation aufgelöst und der Vertrieb von Private Label-Erzeugnissen künftig direkt über den EU-Vertrieb (Biella-Falken GmbH, Deutschland) und der von Individualprodukten über die Schweiz erfolgen wird. Insgesamt sind von den Restrukturierungen rund 40 Stellen betroffen.

www.biellagroup.com