• Händler des Monats Mai 2017

    Kompetenter Service

    Das Fachgeschäft Dodt Buch und Papier in Bispingen hatte kein Problem mit der Nachfolge. Gosia Torandt führt den Laden nun in dritter Generation. Mit einem Umbau gelang ihr 2015 ein Neustart. mehr…

  • Interview mit Bernd Weick, Papyrus, 4-17

    Das Zauberwort heißt Individualisierung

    E-Shops treiben die Märkte an. Auch die Online-Portale der Papierbranche starten durch. Kunden benötigen Tools, die den Spagat schaffen zwischen Effektivität, Informationstiefe und Individualisierung. mehr…

  • Pilot Kreativ

    Kompetenz durch Vielfalt und Inspiration

    Do-it-yourself boomt. Bei Pilot hat Kreativität, begründet durch die japanische Herkunft, schon immer einen hohen Stellenwert. mehr…

  • Wir feiern 50 Jahre PBS Report

    Werden Sie Teil der Geschichte. mehr…

Adveo 24.02.2016

Landesgesellschaften besser als iberische Mutter

Wie Adveo in Madrid mitteilte, erwirtschaftete die europaweit tätige Großhandelsgruppe im vergangenen Jahr einen Umsatz in Höhe von 906,7 Millionen Euro (Vorjahr: 942,7 Millionen Euro). Das Minus von 3,8 Prozent geht vor allem auf das Konto im Heimatmarkt Spanien und Portugal. Dort sorgte die Einführung eines neuen ERP-Systems für erhebliche Probleme.

Adveo Spanien
Adveo Spanien

Insgesamt stieg der Umsatz – Spanien und Portugal nicht mitgerechnet – um ein Prozent. Allein in Spanien lieferte das Unternehmen einen Verlust von 22 Prozent ab – bedingt durch das IT-System und die Folgekosten. Alle anderen Landesgesellschaften entwickelten sich dagegen durchweg positiv. Frankreich konnte sich gegen die negative Marktentwicklung behaupten, Deutschland und Italien hielten sich stabil, während Benelux ein zweistelliges Umsatzwachstum bilanzieren konnte.

Der Blick auf einzelne Kategorien sieht wie folgt aus: Der klassische PBS-Bereich mit Büroprodukten und Papier sank um 0,6 Prozent (ohne die spanische Halbinsel + 3,1 Prozent), die restlichen Sparten wuchsen mit 8,7 Prozent (+ 13,6 Prozent), Tinte und Toner schlossen mit einem Minus von 29 Prozent ab (- 3,8 Prozent ohne Spanien und Portugal).

Als nächste Maßnahme strebt der spanische Großhändler eine Kapitalerhöhung um 60 Millionen Euro an. Dies soll die künftige Strategie der Gruppe unterstützen, die in Kürze präsentiert werde, und vor allem die finanzielle Situation verbessern, wie das Unternehmen weiter bekannt gab.
www.adveo.com