• Paperworld

    „Hello tomorrow“ zeigt den Weg in die Zukunft

    „The visionary office and the stationery trends“ – mit diesem Motto formieren sich die Aussteller auf der Paperworld in Frankfurt mit neuer Hallenstruktur. mehr…

  • Artoz Titelstory 8-16

    Persönliches an Weihnachten

    Artoz Papier repräsentiert die Welt des Schreibens, Druckens und Gestaltens auf und mit wertvollen, hochwertigen Papieren. Artoz vermittelt mit seinem Konzept Emotionen und Inspiration am PoS. mehr…

  • Händler des Monats August 2016

    Fast ein Geschenk

    Florian Lindner führt seit drei Jahren ein Schreibwarenfachgeschäft in Wald-Michelbach. Der engagierte Inhaber hat sein Erfolgsrezept gefunden. mehr…

Paperworld Insider 25.02.2016

Lust auf neue Ideen

Anpacken und die Chancen nutzen! So lautete der Tenor unter den Paperworld Insidern in Frankfurt am Main Ende Januar 2016. Die Mitglieder des erfolgreichen Kundenprogramms starteten mit viel Energie und Lust auf neue Ideen in das junge Geschäftsjahr. Dafür reisten sie in großer Belegschaft und mit ausreichend Zeit zur Paperworld und Creativeworld.

Paperworld Insider
Paperworld Insider

„Große Filialisten, Discounter, die Konkurrenz im Netz: Die Herausforderungen, denen sich kleinere und inhabergeführte Geschäfte heute stellen müssen, sind groß. Mit dem Paperworld Insider möchten wir den Facheinzelhändlern gegenüber dieser Konkurrenz einen Vorteil verschaffen. Mit dem Insider Programm können sie unsere Messen in ihrer gesamten Bandbreite nutzen, also nicht nur als Neuheiten- und Kontaktplattform, sondern auch als Inspirationsquelle rund um Shop-Gestaltung, Handelsaktionen und zukunftsfähige Businessmodelle“, sagt Michael Reichhold, Leiter der Paperworld und Creativeworld.

Dass dieses Angebot angenommen wird, zeigte nicht nur die hohe Frequenz im Insider-Areal, sondern auch die Haltung, die die Teilnehmer an den Tag legten: „In der Regel sind wir mit drei Leuten bis zu vier Tagen vor Ort. Wir gehen auf alle drei Messen – Paperworld, Creativeworld und Christmasworld – und wollen nicht durch die Hallen hetzen, sondern tatsächlich Neues entdecken. Daher besuchen wir nicht nur unsere Stammlieferanten, sondern suchen gezielt neue Anbieter und knüpfen neue Kontakte“, sagt Belinda Stocks, Inhaberin des „Marsbacher Bastelstübchens“. Dass es sich auszahlt, die Messe intensiv zu nutzen, rechnet Mirko Bernhardt vor. Der Inhaber vereint in seinem Geschäft „Die Palette” Schreibwaren, Bastelbedarf und Poststelle: „Frankfurt ist für mich der wichtigste Termin des Jahres. Hier habe ich alle Neuheiten und Anbieter auf einen Blick. Mit ihnen plane ich vor Ort die entscheidenden Eckpunkte fürs ganze Jahr. Das verschafft mir wertvollen Freiraum im normalen Geschäftsalltag.“ Neben mehr als 1.600 Paperworld- und 300 Creativeworld-Ausstellern hatten die beiden Messen auch 2016 wieder zahlreiche wertvolle Events zu bieten, darunter zwei große Trendschauen, ein maßgeschneidertes Vortragsprogramm in der Paperworld Academy, die Creative Talks sowie zahlreiche Preisverleihungen und Ausstellungen zu den maßgeblichen Themen der Branchen für Papier, Bürobedarf und Schreibwaren (PBS) sowie Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarf.

Gelegenheit zum Auftanken bot das exklusive Insider-Areal. Hier trafen sich die Teilnehmer für eine kurze Pause, Austausch unter Kollegen sowie die Möglichkeit, sich in Ruhe zu besprechen oder den weiteren Messebesuch zu strukturieren. Insgesamt erntete die Oase im Foyer der Halle 4.2 viel Lob. So etwa von Jürgen Golla, Geschäftsführer des Kartengeschäfts Card House in Norderbrarup: „Das Insider-Areal ist wirklich rund: kein Schnickschnack, sondern einfach etwas zu essen, etwas zu trinken, ein wenig ausspannen – genau richtig!“

www.paperworld.messefrankfurt.com
www.creativeworld.com