• Ergonomisches Luftkissen sorgt für Umsatzpolster

    Ergonomisches Luftkissen sorgt für Umsatzpolster

    Köhl in Rödermark entwickelt, fertigt und vermarktet ergonomisch hochwertige Sitzmöbel – und das seit 40 Jahren. Wir sprachen mit dem Geschäftsführer Thomas Köhl. mehr…

  • Faber-Castell Titelstory 4-16

    Erfolgreich verkaufen zum Schulanfang

    Das Thema Verkaufsförderung wird bei Faber-Castell groß geschrieben. Margenstarke Produkte und Konzepte unterstützen den Fachhandel beim Abverkauf und sorgen beim Kunden für hohes Vertrauen. mehr…

  • Händler des Monats Mai 2016

    Freundlich und Großzügig

    Kleber Papier & Atelier in Achern ist sowohl als Papeterie als auch als Bilder- und Rahmenatelier eine hervorragende Adresse. Der außergewöhnliche Mix aus Sortiments- und Handwerksbetrieb begeistert. mehr…

HBS 26.02.2016

Zertifizierter Fachberater: Kurskonzept wird angepasst

Seit nunmehr sechs Jahren bietet der Handelsverband Bürowirtschaft und Schreibwaren (HBS) mit dem Kurs zum Zertifizierten Fachberater PBS ein für die Branche einmaliges Qualifizierungsangebot. Jetzt werden die Inhalte und das Konzept weiter angepasst.

HBS
HBS

Bereits im vergangenen Jahr wurde der Kurs weiter ausdifferenziert um noch stärker die individuellen Gegebenheiten von PBS-Ladengeschäft und PBS-Streckenhandel zu berücksichtigen. Dadurch wurde der Kurs bereits deutlich attraktiver. Nun folgt der zweite Schritt und aufbauend auf die vielfältigen Erfahrungen von Teilnehmern, Händlern und Herstellerbetrieben werden die Inhalte und das Kurskonzept weiter angepasst.

Im Vorfeld dieses umfangreichen Anpassungsprozesses stand eine ausführliche und kritische Analyse in Bezug auf die Stärken und Schwächen des bisherigen Kurskonzepts und was Unternehmen noch stärker motivieren würde, an diesem Bildungsangebot teilzunehmen. „Der Kurs wird deutlich straffer im Ablauf und die Themen weiter verdichtet“, erklärt Lehrgangscoach Martina Kobabe. Die Zertifizierung und der hohe Qualitätsanspruch bleiben in jedem Fall erhalten. Ab 2017 werden die einzelnen Module gestrafft. Der Kurs dauert künftig elf Monate von Januar bis November, statt wie bisher 18 Monate. Die Zahl der Präsenztage inklusive Einführung in das EDV-Lernsystem wird reduziert. Diese Komprimierung wird zu einer höheren Teilnehmerzahl führen und ermöglicht damit die Lehrgangskosten beinahe zu halbieren.

Das in Kooperation mit dem Verband Schweizerischer Papeteristen (VSP) entwickelte internetgestützte Lernsystem mit Präsenztagen für die Anwendung von Produkten und dem intensiven Verkaufstraining haben mittlerweile 72 Fachberater erfolgreich absolviert. Unverändert haben Industriepartner die Möglichkeit, sich einzubringen. Bisher profitierten Casio, Durable, Edding, Faber-Castell, Lamy, Legamaster, Pelikan, Stabilo und Staedtler von dieser Möglichkeit. Derzeit laufen zwei Lehrgänge parallel, die im Frühjahr und im Herbst 2016 zum Abschluss kommen.
www.wohnenundbuero.de