• Wir feiern 50 Jahre PBS Report

  • Interview Druable PBS Report 1_17

    Sicherheit wichtiger Faktor

    Elisabeth Gebler verantwortet seit sechs Monaten das Marketing bei Durable. Zusammen mit Geschäftsführer Horst-Werner Maier-Hunke stellte sie sich unseren Fragen. mehr…

  • Edding Titel 1_2017

    Retro-Style auf Knopfdruck

    Vorhang auf für die neuen Sprühlack-Farben von Edding. Inspiriert vom aktuell sehr beliebten Mode- und Wohntrend Retro-Style erweitert Edding sein Permanent Spray Sortiment. mehr…

Soennecken 21.03.2016

Partnerschaft mit Fraunhofer IAO verlängert

Die Soennecken eG führt die erfolgreiche Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO fort. Sie ist Partner im Forschungsprojekt „Office 21”, das sich mit Fragen rund um die zukünftige Gestaltung der Büro- und Wissensarbeit und die damit verbundene Einführung neuer Arbeits- und Bürowelten beschäftigt.

Torsten Buchholz, Projektleiter bei Soennecken
Torsten Buchholz, Projektleiter bei Soennecken

Soennecken-Mitglieder profitieren damit weiterhin von einem Wissensvorsprung und konkreten Handlungsoptionen für die Zukunft. „Die zukünftige Bürowelt wird sich von der bisherigen radikal unterscheiden“, sagt Torsten Buchholz, Projektleiter bei Soennecken. „Durch Technologie, aber auch eine höhere Wertigkeit des Arbeitsumfelds Büro müssen Händler heute nicht mehr nur Möbel liefern, sondern bei ganzheitlichen Einrichtungs- und Arbeitskonzepten kompetenter Partner sein.“

Nun ist die Zukunft aber nicht vorhersehbar und ihre Gestaltung ist abhängig von persönlichem Wissen, eigenen Erfahrungen, Vorstellungen und Visionen. Um Handlungsfähigkeit herzustellen, braucht es gesicherte Antworten auf offene Fragen. Durch die Kooperation mit dem Fraunhofer IAO erhalten die Soennecken eG und mit ihr ihre Mitglieder Informationen, die wissenschaftlich belegt, neutral und glaubwürdig sind. Die Zukunft wird greifbarer und kalkulierbarer.

Die Handelskooperation und ihre Mitglieder profitieren von exklusiven Forschungsergebnissen, Best-Practice-Besuchen und gezieltem Networking. Sie erhalten dadurch einen Wissensvorsprung, mit dem sich Handlungsoptionen zur konkreten Gestaltung und Implementierung neuer Arbeitswelten auf festen Boden stellen lassen. Mit den Erkenntnissen aus dem Projekt unterstützt die Soennecken eG gezielt ihre Händler, um ihnen bei der individuellen Entwicklung ihrer Strategien und Maßnahmen Zeit- und Kompetenzvorsprung zu verschaffen.

Das Fraunhofer IAO setzt auf ein multidisziplinäres Netzwerk und den Erfahrungsaustausch von Herstellern und Nutzern. Die wesentlichen Themen der nächsten Forschungsphase werden die Digitalisierung im Büro sowie neue Arbeitsmethoden und die damit verbundenen Büro- und Arbeitsumgebungen sein.

„Als Partner „Office 21” können wir auch weitere Themen forcieren, die für unsere Mitglieder relevant sind“, erklärt Torsten Buchholz. „Wir wollen weiterhin ein Teil dieses Netzwerks aus Wissenschaftlern, Institutionen und Großunternehmen sein, das uns immer wieder neue Perspektiven auf die Entwicklung der Arbeitsorganisation gestattet und darüber hinaus viele neue Kontakte eröffnet.“

An dem Forschungsprojekt beteiligen sich weitere namhafte Unternehmen und Institutionen der Bürowirtschaft, darunter Haworth, Interstuhl, Kyocera und Waldmann, aber auch Adidas, BMW und Sanofi zählen zu den Projektpartnern.
www.soennecken.de
www.office21.de