• Wir feiern 50 Jahre PBS Report

  • wta pbs report 2-17

    Keine Kompromisse beim Thema Umwelt

    Zum zweiten Mal in Folge erhielt das Unternehmen aus Suhl die Auszeichnung „Remanufacturer of the Year“. mehr…

  • Mit Plantage zur eigenen Holzversorgung

    Nach den in der Firmengeschichte bislang besten Jahren 2015 und 2016 investiert Staedtler in eine eigene Plantage und schlägt damit gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. mehr…

  • Fachhändler des Jahres 2017

    BTR Office ist Fachhändler des Jahres 2017

    Zum fünften Mal kürten die PBS Report-Leser unter allen „Händlern des Monats“ des vergangenen Jahres ihren absoluten Favoriten. mehr…

Tesa SE 22.03.2016

Umsatz steigt um 5,9 Prozent

Die Tesa SE hat 2015 eine stabile Entwicklung gezeigt. Der Umsatz stieg nominal um 5,9 Prozent (wechselkursbereinigt + 0,3 Prozent) auf 1139,6 Mio. Euro (Vorjahr 1076,3 Mio. Euro). Das betriebliche Ergebnis (EBIT) vor Sondereffekten erreichte 191,2 Mio. Euro. Dies entspricht einer Umsatzrendite auf EBIT-Basis vor Sondereffekten von 16,8 Prozent (Vorjahr 17 Prozent).

Der neue Gebäude-Komplex der Tesa SE in Norderstedt.
Der neue Gebäude-Komplex der Tesa SE in Norderstedt.

Sowohl im Direkt- als auch im Handelsgeschäft in Europa und Amerika erzielte Tesa Umsatzzuwächse. Sehr positiv entwickelte sich das in den USA, insbesondere mit Klebebändern für den Automobilbereich. Eine verhaltene Entwicklung verzeichnete demgegenüber die Region Asien, vor allem aufgrund von Rückgängen im Projektgeschäft mit der Elektronikindustrie.

„2015 war ein stabiles Jahr für Tesa, sowohl Umsatz als auch Ergebnis lagen auf dem hohen Niveau des Vorjahres“, sagte Dr. Robert Gereke, Vorstandsvorsitzender der Tesa SE, auf der Presskonferenz am Dienstag in Norderstedt bei Hamburg. „Das Geschäft in Asien blieb deutlich unter unseren Erwartungen, wir konnten den Rückgang jedoch durch eine positive Entwicklung in den anderen Märkten auffangen. Dies belegt, dass wir richtig aufgestellt sind und auch schwierige Marktbedingungen bewältigen können.“

Das Unternehmen hat die Umzüge des Headquarters sowie des Technologie- und Forschungszentrums in den neu erbauten Standort nahe dem Hamburger Flughafen bis zum Jahresende 2015 plangemäß abgeschlossen. Im Januar wurde der Standort offiziell eingeweiht. Damit sind die rund 1000 Mitarbeiter der drei zentralen Unternehmensbereiche der Tesa SE nun an einem Ort vereint. Dazu Dr. Robert Gereke: „Wir haben ein modernes und angenehmes Arbeitsumfeld geschaffen, das Kommunikation und Zusammenarbeit verbessert und uns ausreichend Raum für künftiges Wachstum bietet.“ Mit 160 Mio. Euro ist der Neubau das bisher größte Investitionsprojekt in der Unternehmensgeschichte.
www.tesa.de