• Wir feiern 50 Jahre PBS Report

    Werden Sie Teil der Geschichte. mehr…

  • Stabilo Titelstory 10-17

    Der beste Buddy für die Schule

    Der Stabilo Easy Buddy ist der neue Liebling von Schülern, Eltern und Lehrern. Er ist der künftige Begleiter für kleine Helden und Heldinnen, vor allem in der dritten und vierten Klasse. mehr…

  • Händler des Monats Oktober 2017

    Raum für Bücher und Menschen

    Die Buchhandlung Taube in der Schillerstadt Marbach ist für die dortigen Bücherfreunde ein Anziehungspunkt. Dies liegt an dem besonderen Ambiente, dem Sortiment und den engagierten Buchhändlern. mehr…

Messe Frankfurt 13.04.2017

Fachgeschäft „Living Paper” gewinnt Schaufenstergestaltung der Paperworld

Die Paperworld 2017 war für Andrea Ballbach, Inhaberin des Fachgeschäfts „Living Paper“, nicht nur eine inspirierende Informationsquelle, sie bescherte ihr auch einen einmaligen Gewinn: Eine Schaufensterdekoration des Designerteams vom Stilbüro bora.herke.palmisano.

"Living Paper": Michael Reichhold überreicht den Gewinn an Andrea Ballbach.
"Living Paper": Michael Reichhold überreicht den Gewinn an Andrea Ballbach.

Ihre Gewinnspielkarte wurde auf der Trendschau aus dem großen Lostopf gezogen. Im Frühsommer wird ihr Schaufenster nach einem der drei neuen Trends für Papier, Bürobedarf und Schreibwaren umgestaltet. „Ich bin schon sehr gespannt auf die Ideen und Impulse, wenn die Designer im Sommer meinem Schaufenster einen neuen Look verpassen. Es war für mich eine große Überraschung und Freude als ich die Gewinnbenachrichtigung von der Messe Frankfurt erhalten habe. Die Paperworld Trendschau ist in jedem Jahr meine erste Anlaufstelle auf der Messe und jetzt kommt sie sozusagen zu mir ins Ladengeschäft – einfach klasse“, freut sich Andrea Ballbach.

Michael Reichhold, Leiter der Paperworld und Claudia Herke vom Stilbüro bora.herke.palmisano beglückwünschten die Ladenbesitzerin in Rothenburg ob der Tauber jetzt zu ihrem Gewinn. Bei der Preisübergabe fiel Michael Reichhold als erstes das österlich dekorierte Schaufenster auf: „Andrea Ballbach passt ihre Schaufensterdeko den Jahreszeiten an und lässt sich immer einen schönen Hingucker einfallen. Auch das besondere und hochwertige Sortiment an Papeterie gefällt mir sehr gut. Ich freue mich immer zu sehen, wie sich Facheinzelhändler Besonderheiten überlegen, die sie einzigartig machen und die Kunden gezielt ansprechen.“ Besonders für den kleinen Facheinzelhandel ist die Produktpräsentation im Laden und Schaufenster sehr wichtig. Das Schaufenster ist das Aushängeschild und mit seiner Produktpräsentation kann sich der Händler von anderen Geschäften absetzen und eigene Akzente setzen. „Viele Einzelhändler haben erkannt, dass sie das Besondere bieten müssen, um sich abzuheben. So halten sie Stammkunden und machen neue Kunden auf sich aufmerksam. Die Paperworld ist eine inspirierende Trendplattform, auf der die Händler nicht nur Produktneuheiten sondern auch Präsentationsideen für ihr Ladengeschäft sehen“, sagt Michael Reichhold.

Die Inhaberin von Living Paper hat sich bei ihrer Geschäftseröffnung vor drei Jahren ganz bewusst für ein spezielles Sortiment entschieden: Papeterie. Neben hochwertigen Papierwaren verkauft sie zusätzlich selbstgemachte Briefumschläge, Schachteln, Geschenktüten, Girlanden und – jetzt im Frühling auch Blüten und Osterhasen. „Ich möchte mich mit meinem Sortiment von anderen Schreibwarengeschäften abheben und den Kunden meine Liebe zu Papierwaren weitergeben. Das mache ich nicht nur mit meinen designorientierten Papierwaren und Dekoartikeln, sondern auch in meinen Workshops, die ich regelmäßig anbiete“, sagt Andrea Ballbach. Ihr Ladengeschäft liegt nur wenige Schritte von der Fußgängerzone in Rothenburg ob der Tauber entfernt und zieht sowohl Stammkunden als auch Laufkundschaft und Touristen an.

Die Gewinnübergabe nutzte Trendexpertin Claudia Herke, um ein genaues Bild von den Gegebenheiten zu gewinnen. Um das Schaufenster nach einem der drei neuen Trends aus der Paperworld Trendschau in Szene zu setzen, begutachtete sie die Architektur, Lichtverhältnisse und Einrichtung und betrachtete intensiv das Sortiment von „Living Paper“. Eine Entscheidung, welcher Trend gestaltet werden soll, fällt dann bei der Nacharbeit. Somit bleibt die Spannung noch etwas erhalten, wie das Schaufenster von „Living Paper“ ab Sommer aussehen wird.
paperworld.messefrankfurt.com