„Wer anders ist, ist erfolgreich“

Treu nach diesem Leitsatz arbeitet das Team von Hain GmbH in Offenbach seit über einem halben Jahrhundert im Wohle der Kunden. Dabei setzt sich das Traditionsunternehmen täglich mit dem Thema Wandel auseinander.

Die Firma Hain in Offenbach ist ein gutes Beispiel für die rasanten Veränderungen in der PBS-Branche. Als Büromaschinenhandel am 1. Juli 1958 von Günther Hain (1931 bis 2010) gegründet, bleibt das Unternehmen fortan eng mit den technischen Entwicklungen verzahnt. In den Regalen stapelten sich damals noch mechanische Schreibmaschinen der Marke Adler und sogenannte Buchungsmaschinen. Auch der Service gehörte von Beginn an zum Geschäftsmodell. In der Fachwerkstatt konnten die Kunden ihre Geräte reparieren lassen. Schon bald lösten die elektrischen Schreibmaschinen die mechanischen Geräte ab und mit jeder technischen Innovation passte sich das Familienunternehmen den Bedürfnissen des Marktes an. Nicht ohne dabei immer eine Nasenlänge voraus zu sein. Der weitere Verlauf der Geschichte von analog zur digitalen Technik würde allerdings mehrere Seiten füllen. Deshalb unternehmen wir einen Zeitsprung in das aktuelle Jahr. Vieles hat sich inzwischen bei Hain verändert, aber nicht nur der Leitsatz ist geblieben.

„Wer anders ist, ist erfolgreich.“ Dieses Motto gilt noch heute, zwar unter anderen Vorzeichen und neuen Herausforderungen, aber das Wohl der Kunden steht nach wie vor im Mittelpunkt. Vom Büromaschinenvertrieb hat sich das Familienunternehmen hin zu einem Lösungsanbieter gewandelt. „Das was wir tun, müssen wir zu 100 Prozent tun“, unterstreicht Maurizio Pittello, der das Unternehmen seit 2008 in dritter Generation leitet.

Überlebt hat auch der Löwe. Schon in frühen Jahren nutzte der Unternehmensgründer Günther Hain das einzigartige Familienwappen, um allen Kunden auf einen Blick zu zeigen, was in diesem Unternehmen steckt. Der „Hain“-Löwe versinnbildliche den Teamgeist und den Mut, und „erinnert uns immer daran, die beste und individuell richtige Bürolösung vorzuschlagen und zügig umzusetzen. Das Wappen ist das Vermächtnis und stetiger Ansporn.“ Maurizio Pittello: „Wir setzen gemeinsam unser Wissen und Können dafür ein, neue und bessere Lösungsmöglichkeiten im Sinne der Kunden zu finden.“

In Offenbach, im Ballungszentrum Rhein-Main und inzwischen sogar bundesweit kennen die Kunden den Werbeslogan: „Hain – mehr Büro geht nicht!“ Mit den Schwerpunkten Printing und Service, IT, allgemeine Bürotechnik, Büromöbel und bedarf hat sich Maurizio Pittello mit seinen 20 Mitarbeitern bei seinen überwiegend gewerblichen Endkunden als Lösungsanbieter positioniert. Vom Print-Management über Präsentations- und Medientechnik, Aktenvernichter und Postbearbeitungssystem bis hin zu IT-Services und Support bietet das Handelsunternehmen neben dem Bürobedarf seinen Kunden ein breites Technikportfolio. So gilt das Offenbacher Unternehmen als Partner von Grundig Business Systems als Spezialist beim Thema Diktieren. Als einer der wenigen Händler in der Branche kann Hain das komplette Portfolio des Diktiergeräte-Herstellers anbieten.

Die Druck- und Kopierlösungen aus dem Hause Hain bilden nach Angaben des Geschäftsführers mit einem Anteil von rund 60 Prozent den Löwenanteil am Gesamtumsatz. Hain bietet zwar die Systeme von Ricoh, Utax und Samsung an, bietet seinen Kunden allerdings mit einem ausgefeilten Beratungs- und Servicekonzept die Möglichkeit, die Druck- und Kopierlandschaft in den Unternehmen zu optimieren. „Unsere Aufgabe ist es, umfassende Kompetenz und technologischen Fortschritt zu kombinieren“, erklärt Pittello.

Bevor die Büros der Kunden mit neuesten Produkten oder innovativster Technik ausgestattet werden, hören die Mitarbeiter allerdings erst einmal genau zu, was diese zu erzählen haben. Erst dann nimmt die Printing- & Service-Solutions-Abteilung im Rahmen des „5Point Concept“ eine sorgfältige Bedarfsanalyse vor. Dabei wird die Druckinfrastruktur nach Unternehmens-, Kosten- und Anwenderkriterien optimiert. Beim „5Point green Concept“ analysiert Hain darüber hinaus sogar noch wichtige Faktoren wie Energiekosten, Papierverbrauch, CO2-Emission oder Anwenderverhalten.

Auch das Thema Flottenmanagement spielt bei Hain inzwischen eine immer wichtigere Rolle. Hier konnte Maurizio Pittello auf die Kompetenz seiner Genossenschaft in Haan zurückgreifen. Die Firma Hain ist nicht nur ein langjähriges, sondern ein ebenso aktives Mitglied der Büroring eG. Und überhaupt ist der Geschäftsführer ein großer Anhänger von Netzwerken. „Als Fachhändler muss man die Nase im Wind haben, um die Trends frühzeitig zu erkennen, die unseren Kunden einen direkten Nutzen bieten.“ Und der Büroring sowie weitere geschäftlichen Verbindungen zu zahlreichen Partnerunternehmen bietet dazu eine hervorragende Plattform.

Und noch etwas ist dem Unternehmer wichtig, die Verzahnung der Lösungen. Bei Hain bekommen die Kunden alles rund ums Büro unter einem Dach. Angefangen bei der kompletten Planung einer neuen Einrichtung, inklusive dreidimensionaler Visualisierung, der Auswahl auch von Einzelstücken aus einer hochwertigen und vielseitigen Produktpalette, bis hinein in den Bereich der Bürotechnik, Drucker, Fax, Kopierer und allen dazugehörigen Leistungen wie Einweisung, Beratung und Reparatur. Das Besondere dabei: um die komplexen Themen kümmern sich die Mitarbeiter. „Wir denken und handeln lösungsorientiert“, betont Pittello, aber immer stehe der Mensch und seine Bedürfnisse im Mittelpunkt.

Dabei liegt dem Hain-Geschäftsführer auch die Zufriedenheit seiner Mitarbeiter sehr am Herzen. „Wir arbeiten in der Überzeugung, dass Räume und deren Einrichtung einen entscheidenden Einfluss auf die Motivation, auf die Leistung und die Gesundheit der Mitarbeiter haben.“ Gesagt getan und so trennte sich Maurizio Pittello vor sechs Jahren von seiner gesamten alten Einrichtung. Heute arbeiten die Hain-Mitarbeiter im gleichen Wohlfühlambiente wie ihre Kunden. Und neben dem positiven Effekt, dass die Mitarbeiter nun täglich motiviert und mit Spaß an die Arbeit gehen, dient das lebendige Büro gleichzeitig als Ausstellungsfläche. Vor Ort können die Kunden alle Produkte sozusagen in Aktion erleben.

Mit der Übernahme des Oberurseler Fachhandelsunternehmens „My Office“ Anfang 2012 hat sich Hain auch zu einem führenden Anbieter bei Büromöbeln entwickelt. Seit der Akquisition des Spezialisten für ergonomische Büroeinrichtung werden die Offenbacher verstärkt im Markt wahrgenommen. Dazu hat aber nicht nur die verstärkte Präsenz auf vielen Fachmessen beigetragen, sondern vor allem das „Ergonomie-Studio“. Es hat bundesweit für Furore gesorgt und wird inzwischen von allen Seiten beim Thema „Ergonomie“ konsultiert. Das Team aus erfahrenen Ergonomie- und Einrichtungsberatern berät und analysiert, konzipiert und harmonisiert die Schnittstellen zwischen Architektur, Organisation, Technik und Mensch von der Optimierung der Prozess- und Funktionsabläufe bis hin zum Wohlfühlambiente, vom Einzelbüro im Dachgeschoss bis hin zum Open Space im Office-Tower. Hier sieht Pittello für die Zukunft ein wichtiges Standbein des Unternehmens: „Die Themen wie Ergonomie und Gesundheit werden nicht zuletzt vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung immer wichtiger.“

www.haingmbh.de

Unternehmenskonzept

Seit 1958 steht Hain für Werte wie Vertrauen, Ehrlichkeit, Leistung, Zuverlässigkeit und Menschlichkeit. Mit Teamgeist und Mut arbeitet das Team stets zum Wohle der Kunden. Immer mit dem Ziel, die individuell beste und richtige Bürolösung zu finden und umzusetzen.

Die fünf Produktsäulen sind:

  • Printing & Service Solution
  • IT-Service und -Support
  • Allgemeine Bürotechnik
  • Bürobedarf
  • Büro- und Sitzmöbel

Unternehmensangaben

  • Firmenname: Hain Büro- und Computertechnik GmbH
  • Inhaber: Dipl.-Ing. Maurizio Pittello
  • Ort: Offenbach
  • Einwohner: 116 945
  • Gründungsjahr: 1. Juli 1958
  • Mitarbeiter: 20
  • Verkaufs- und Ausstellungsfläche: ca. 500 qm

info@haingmbh.de

www.haingmbh.de