• PBS Report Green Award 2021

    PBS Report Green Award Gewinner 2021

    Die Zarbock Media GmbH & Co.KG mit der Zeitschrift PBS Report hat im vergangenen Jahr den „1. PBS Report Green Award” ausgelobt. Jetzt stehen die Gewinner fest. mehr…

  • Schneider Titelstory 3 2021

    Umweltmanagement muss transparent sein

    Nicht nur die Liebe zum Schreiben und zur Handschrift, sondern auch die Umweltverantwortungsind in der Firmenpolitik tief verankert. Christian Schneider, Geschäftsführer Schneider Schreibgeräte,gibt mehr…

PBS Industrieverband 05.05.2014

Frühjahrsgutachten fällt positiv aus

Der PBS Industrieverband, Düsseldorf, hat seine moderaten Wachstumserwartungen für das laufende Jahr bestätigt. Nach Ablauf der Frühjahrsversammlung zu Beginn dieser Woche in Bremen teilte der PBS Industrieverband mit, dass die dort zusammen geschlossenen 27 mittelständischen Herstellerfirmen für 2014 mit einem durchschnittlichen ungewichteten Umsatzwachstum von gut zwei Prozent rechnen.

pbs Industrie
pbs Industrie

„Gleich zu Jahresbeginn hat unsere Industrie wieder Fahrt aufgenommen,“ erklärte der Vorsitzende des PBS Industrieverbands und Chef von Durable, Horst-Werner Maier-Hunke. So hätten die durchschnittlichen Umsätze der Unternehmen von Januar bis März 2014 insgesamt um knapp zwei Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zugelegt, davon etwa 1,5 Prozent im Inland und 2,5 Prozent im Export. Ein „Lichtblick“, wie der Vorsitzende sagte, nach einem durchweg negativen Jahresabschluss 2013 von einem einprozentigen Rückgang im Deutschlandgeschäft und Umsatzeinbrüchen im Export von durchschnittlich etwa drei Prozent. Die Ertragssituation der Industrieunternehmen bezeichnete Maier-Hunke als „durchweg weiter angespannt“.

Der Markt für Papier, Bürobedarf und Schreibwaren (PBS) präsentiert sich nach den ersten drei Monaten somit leicht erholt. Gewinner sind nach Aussagen des PBS Industrieverbands die Lieferanten des Online- und Versandhandels sowie der Drogeriemärkte. Die bereits im letzten Herbst beklagten „völlig unkalkulierbaren Umsatzsprünge“ zeigten sich aber immer noch im Bereich des gewerblichen Bürobedarfs. „Unser Exportgeschäft wird weiterhin geprägt von den Unsicherheiten der Weltwirtschaft und hier vor allem von den noch schwachen südeuropäischen Märkten sowie den Auswirkungen der Ukraine-Krise,“ so Maier-Hunke. Die Zuversicht ruhe auf der weiterhin stabilen Konsumneigung der privaten Haushalte.

www.pbs-industrieverband.de