• modern times Titelstory 11-12/2018

    Rüsselkunst auf Postkarten

    Wer kennt sie nicht, die liebenswürdigen Rüsseltiere namens Ottifanten. Modern Times und Otto Waalkes lassen die witzig-frechen Rüsseltiere nun auf Postkarte ihr Unwesen treiben. mehr…

  • Wenn Tische erzählen 11/12-18

    Wenn Tische erzählen

    „Mr. Books & Mrs. Paper“ greift zur Paperworld 2019 wichtige Aspekte für den (Buch-) Handel auf. Der Kuratorin Angelika Niestrath gelingt eine einmalige Inszenierung. mehr…

  • Händler des Jahres 2019

    Händler des Jahres 2019 - wählen Sie Ihren Favoriten!

    Zum siebten Mal küren wir mit unseren Lesern unter allen „Händlern des Monats“ den Favoriten und verleihen den Titel „Fachhändler des Jahres 2019“. Die Online-Abstimmung läuft bis 21. Januar 2019. mehr…

  • Händler des Monats November/Dezember 2018

    Mit Kompetenz und Ruhrpott-Charme

    Büroring Mitglied „Office52“ aus Schwerte punktet mit frischem Konzept, Fachwissen und einer langjährigen Erfahrung. Bernd und Petra Vennewald sind nicht nur im Unternehmen ein erfolgreiches Team. mehr…

BMI 18.05.2018

FAQ zur EU-Datenschutzgrundverordnung

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI)hat auf seiner Webseite ein FAQ-Liste zur kommenden EU-Datenschutzgrundverordnung veröffentlicht, die ab 25. Mai 2018 in allen EU-Mitgliedsstaaten gilt.

EU-Datenschutzgrundverordnung
EU-Datenschutzgrundverordnung

In dem Fragenkatalog werden 15 grundlegende Themen wie Rechte und Pflichten von Betroffenen und Datenverarbeitern erläutert. Das Ministerium erklärt, in welchen Verhältnis die DSGVO künftig zu nationalen Datenschutzregeln steht.

Die Liste ist HIER abrufbar.

Das Ministerium, verantwortlich für den Bereich des allgemeinen Datenschutzrechts, hatte im letzen Jahr unter anderem das Gesetz zur Anpassung des Bundesdatenschutzgesetzes an die Datenschutz-Grundverordnung (Gesetz zur Anpassung des Datenschutzrechts an die Verordnung (EU) 2016/678 und zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/680 (Datenschutz-Anpassungs- und Umsetzungsgesetz EU – DSAnpUG-EU)) entworfen. Es ergänzt als BDSG-neu künftig die unmittelbar geltende Datenschutz-Grundverordnung um die Bereiche, in denen den Mitgliedstaaten Gestaltungsspielräume verbleiben. Darüber hinaus sieht es Änderungen des Bundesverfassungsschutzgesetzes, des MAD-Gesetzes, des BND-Gesetzes, des Sicherheitsüberprüfungsgesetzes und des Artikel-10-Gesetzes vor, die aus der Ablösung des bisherigen Bundesdatenschutzgesetzes resultieren.

In der Folge ist ein weiteres Gesetz geplant, welches in einem Akt die weiteren nationalen Gesetze, die spezielle Datenschutzregeln enthalten, an die DSGVO anpassen soll (sog. Omnibusgesetz.)

Ebenfalls umfassend zum Thema DSVGO informiert der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. (www.bvdw-datenschutz.de).
www.bmi.bund.de