• modern times Titelstory 11-12/2018

    Rüsselkunst auf Postkarten

    Wer kennt sie nicht, die liebenswürdigen Rüsseltiere namens Ottifanten. Modern Times und Otto Waalkes lassen die witzig-frechen Rüsseltiere nun auf Postkarte ihr Unwesen treiben. mehr…

  • Händler des Monats November/Dezember 2018

    Mit Kompetenz und Ruhrpott-Charme

    Büroring Mitglied „Office52“ aus Schwerte punktet mit frischem Konzept, Fachwissen und einer langjährigen Erfahrung. Bernd und Petra Vennewald sind nicht nur im Unternehmen ein erfolgreiches Team. mehr…

  • Wenn Tische erzählen 11/12-18

    Wenn Tische erzählen

    „Mr. Books & Mrs. Paper“ greift zur Paperworld 2019 wichtige Aspekte für den (Buch-) Handel auf. Der Kuratorin Angelika Niestrath gelingt eine einmalige Inszenierung. mehr…

Insights-X 08.10.2018

Großer Zuspruch für qualitativ hochwertige Ausrichtung der Expo

Vom 4. bis zum 6. Oktober kamen 5.512 Fachbesucher (2017: 5.578) aus 92 Ländern nach Nürnberg, um sich vor Ort von der einzigartigen Atmosphäre und den starken Anbietern zu überzeugen. Im Vergleich zum Vorjahr ein positives Ergebnis, denn aufgrund des Feiertags am 3. Oktober musste die Spielwarenmesse eG als Organisator die PBS-Expo einmalig verkürzen.

(v.l.): Thorsten Paedelt, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing duo schreib & spiel; Rockmusiker Peter Maffay; Ernst Kick, Vorstandsvorsitzender der Spielwarenmesse eG; Tabaluga
(v.l.): Thorsten Paedelt, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing duo schreib & spiel; Rockmusiker Peter Maffay; Ernst Kick, Vorstandsvorsitzender der Spielwarenmesse eG; Tabaluga

An drei anstatt vier Tagen präsentierten auf dem Messegelände 311 Aussteller aus 39 Ländern ihre Neuheiten rund um die Bereiche Büro, Schule und Hobby. Thematisch passend fand ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm statt, das den kreativen Mitmachaspekt der Insights-X einmal mehr unterstrich.

„Die Insights-X hat sich von der Entdecker- zu einer echten Markenmesse entwickelt, die für Qualität steht – und das auf internationalem Niveau“, fasst Ernst Kick, Vorstandsvorsitzender der Spielwarenmesse eG, zusammen. Das weltweite Interesse aller Branchenvertreter ist ungebrochen: Der Auslandsanteil bei den Ausstellern beträgt 56 Prozent, bei den Besuchern 44 Prozent. Allen Branchenmitgliedern stand in drei Hallen eine erweiterte Fläche von 26.500 m² zur Verfügung. Dadurch haben Fachhändler und Einkäufer ein noch größeres Angebot in sechs Produktgruppen vorgefunden: Schreibgeräte und Zubehör, Papier und Registratur, Künstlerisch und Kreativ, Rund um den Schreibtisch, Taschen und Accessoires sowie Papeterie und Schenken. Zu den neuen Ausstellern zählen Qualitätsmarken wie Uhu, Leitz und Pelikan, zu den Start-ups Bloom your message aus den Niederlanden. CEO Sjoerd van Dijk zeigt sich begeistert von der Internationalität: „Wir haben erwartet, dass hauptsächlich deutsche Gäste die Messe aufsuchen. Aber letztendlich sind wir mit vielen Fachbesuchern aus aller Welt ins Gespräch gekommen – von Norwegen bis Dubai.“ Mit der hohen Frequenz an den Ständen sind auch etablierte Unternehmen wie Stabilo International zufrieden. „Wir konnten alle unsere bedeutenden Kunden und Key Accounts begrüßen und erfolgreiche Gespräche führen“, sagt Matthias Paetzolt, Head of Marketing Germany.

Ein entscheidendes Kriterium für die Teilnahme von Besucher- und Ausstellseite ist vor allem der ideale Zeitpunkt im Herbst. „Es ist wirklich wichtig, dass die Insights-X im Oktober stattfindet, da alle ähnlichen Messen für unsere Branche zu spät sind“, findet CEO Michael Giovas vom gleichnamigen Unternehmen aus Griechenland. Die Anbieter profitieren dabei von dem besonderen Flair der Insights-X. „Sich ausreichend Zeit für unsere Kunden zu nehmen und die persönlichen Beziehungen zu pflegen, ist nur dank der entspannten Atmosphäre möglich“, sagt Nedac Managing Director Heiner Hermann. Dazu zählt auch die persönliche Betreuung durch das Insights-X Team. „Sie ist professionell, freundschaftlich und einfach auf einem sehr hohem Niveau“, äußert sich Matthias Schneider, Geschäftsführender Gesellschafter von Baier & Schneider. Der japanische Neuaussteller Wacom, dessen Artikel die digitale mit der realen Welt verbinden, hat die Insights-X als kooperativen und nach Innovationen strebenden Messepartner empfunden. Dazu Stefan Kirmse, Senior Vice President Brand & Corporate Communication Wacom Europe: „Unsere Teilnahme hat gezeigt, wie sehr die Insights-X für Qualität steht und in enger Zusammenarbeit mit den Ausstellern neue Impulse setzen kann. Gerade ein hochwertiges Rahmenprogramm ist dabei entscheidend.“

Fachbesucher schätzen Mitmachaktionen
Die Angebote in der InsightsArena haben nach Beurteilung der Besucher ihre bisher beste Darstellung erfahren. Sowohl die kurzweiligen Workshops im Atelier als auch die Partnerlounge für die 19 teilnehmenden Verbände und Einkaufskooperationen waren durchweg gut frequentiert. Hochzufrieden zeigten sich die Händler und Einkäufer mit dem gesamten Messeverlauf. Die meisten gehören den Fachrichtungen Papier- und Schreibwarenhandel sowie Schulbedarfshandel an. 87 Prozent von ihnen sind Branchenentscheider. Zahlreiche Handelsverbände nutzten die Synergien der Insights-X für Parallelveranstaltungen, wie duo schreib & spiel. „Wir halten seit Beginn der Messe die Herbsttagung auf dem Gelände ab, was sich durch eine kontinuierlich hohe Beteiligung bemerkbar macht“, freut sich Thorsten Paedelt, Geschäftsführer Vertrieb & Marketing, und fügt hinzu: „Der Besuch von Peter Maffay mit Tabaluga hat für einen zusätzlichen Ansturm am letzten Messetag gesorgt.“ Das gute Feedback aus Handelssicht deckt sich mit einer hohen Bereitschaft zur Wiederbeteiligung an der Insights-X – 83 Prozent planen eine Rückkehr.

„Die durchweg positive Resonanz bestätigt uns in unserem Konzept, eine qualitativ anspruchsvolle PBS-Messe für die besten Aussteller und Einkäufer in Nürnberg zu etablieren. Wir ruhen uns nicht aus, sondern steuern zielsicher auf die fünfte Insights-X zu“, verspricht Ernst Kick. Im kommenden Jahr findet diese wieder an vier Tagen statt: von Mittwoch, den 9. Oktober bis Samstag, den 12. Oktober 2019. Der zusätzliche Werktag soll vor allem den zahlreichen internationalen Fachbesuchern mit weiten Reisewegen zugutekommen, um ihnen eine längere Verweildauer zu ermöglichen. Gleichzeitig wird durch die Verschiebung der Messe um eine Woche nach hinten im Kalender die Terminproblematik mit dem Feiertag am 3. Oktober vermieden. Eine weitere Änderung: Statt Halle 3 kommt künftig die neu errichtete 3C zum Einsatz. Sie ist perfekt an die Hallen 1 und 2 angebunden, was noch kürzere Wege zur Folge hat.
www.insights-x.com