• Händler des Jahres 2019

    Händler des Jahres 2019

    Die Leser der Fachzeitschrift PBS Report haben zum siebten Mal den „Händler des Jahres“ gewählt. Gewinner ist in diesem Jahr das Handelsunternehmen PapierFischer in Karlsruhe. mehr…

  • Interview Wolfgang Möbus, Inter-ES, 1-19

    „Alles zum Vorteil unserer Mitglieder“

    Mit einer Satzungsänderung hat sich die Inter-ES kürzlich neu aufgestellt. Sie wirbt nun aktiv um neue Mitglieder und Marketinggruppen. Geschäftsführer Wolfgang Möbus erklärt uns die Hintergründe. mehr…

  • Leitz Acco Titelstory 1-19

    Die neue Generation der Whiteboards

    Mit großflächigem Breitbildformat hat Leitz Acco Brands unter der Marke Nobo eine neue Generation Whiteboards mit schlanken Rahmen und drei hochwertigen Oberflächen auf den Markt gebracht. mehr…

Colibrì 01.02.2019

Nachhaltiges Konzept für den Handel vorgestellt

Mit einem völlig neuen und wegweisendem Konzept ging die Düsseldorfer CoLibrì GmbH Anfang Januar auf der Nordstil in Hamburg an den Start. Neben dem gerade eingeführten Balmar 2000-Sortiment stand vor allem das Thema Nachhaltigkeit im Fokus.

Colibrì führt die Folienreste in den Produktionskreislauf zurück.
Colibrì führt die Folienreste in den Produktionskreislauf zurück.

Künftig können alle der über 2.500 Händler in Deutschland den bei der Anpassung der massgeschneiderten Buchschoner oder dem Verpacken von Geschenken mit der Perfecta anfallenden Verschnitt kostenfrei abholen lassen. Eine eigene Entsorgung ist somit nicht notwendig.

Dank einer nationalen Kooperation mit einem spezialisierten Recyclingunternehmen wird aus diesen Folienresten ein hochwertiges Granulat erzeugt, das die Basis zur Produktion neuer Folien bildet. So könne laut Alexander Brandt, Managing Director bei Colibri, u.a. für den deutschen Markt verantwortlich, der anfallende Verschnitt aus dem klassischen Abfallkreislauf herausgehalten werden.

„Das ist natürlich nur eine Maßnahme von vielen, denn als produzierendes Unternehmen tragen wir schließlich eine besondere Verantwortung im Hinblick auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz”, erklärt Alexander Brandt weiter.

Bereits seit 2017 wird auch bei der Versorgung des eigenen Händlernetzwerks mit gedruckten Werbematerialien Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Alexander Brandt: „Wir produzieren nur noch die Werbemittel, die bis zum Stichtag von unseren Händlern angefordert werden. Dadurch vermeiden wir, dass am Jahresende ungenutzte Poster und Flyer entsorgt werden müssen. So kann jeder seinen Beitrag leisten.“

Als weiteren Punkt führt er die Jahreskataloge der jüngst ins Markenportfolio integrierten Balmar 2000 auf, die allesamt klimaneutral produziert wurden. Die Nachfrage nach ganzheitlichen Lösungen steige kontinuierlich und CoLibrì sei hier auch in den kommenden Jahren bestens aufgestellt.
www.colibri-system.de