• Interview des Monats 5/6-20

    Weitere Hilfsmaßnahmen für unsere Branche wünschenswert

    Anfang des Jahres übernahm Christian Haeser die Position als Geschäftsführer beim HBS/HWB. Die Paperworld nutzte er, die PBS-Branche kennenzulernen. Danach begann eine rasante Achterbahnfahrt. mehr…

  • PBS Report Green Award | Die Finalisten 2020/21

    Nachhaltige PBS-Produkte

    Die Zarbock Media hat den ersten PBS Report Green Award ausgelobt. Prämiert werden nachhaltige Produkte. Eine mit hochkarätigen Experten besetzte Fachjury ermittelt die Gewinner. mehr…

  • Pilot Pen Titelstory 5/6-20

    FriXion Design-Aktion geht in die zweite Runde

    Passend zum Back-to-School-Geschäft setzt Pilot die erfolgreiche Kampagne zur FriXion Family ab Juni fort und begeistert Fans mit einer erweiterten Produktauswahl und exklusiven Design-Challenge. mehr…

Exacompta SAS/Biella-Neher Holding AG 17.04.2019

Mindestannahmequote bereits erfüllt

In einer Pressemitteilung vom 14. März haben Exacompta und Biella gemeinsam bekannt gegeben, dass die beiden Unternehmen eine Transaktionsvereinbarung unterzeichnet haben. Darin hat Exacompta ein öffentliches Kaufangebot für alle ausstehenden und sich im Publikum befindenden Namenaktien von Biella zu einem Preis von 4.607 Schweizer Franken in bar pro Aktie unterbreitet.

Exacompta beabsichtigt mit dem Angebot die vollständige  Kontrolle über Biella zu erlangen.
Exacompta beabsichtigt mit dem Angebot die vollständige Kontrolle über Biella zu erlangen.

Die Angebotsfrist ist am 12. April abgelaufen. Bis zum Ablauf der Angebotsfrist sind der Exacompta 39,78 Prozent der sich im Publikum befindenden Aktien der Biella angedient worden. Zusammen mit den Aktien der Ankeraktionäre, i.e. EGS Beteiligungen AG, Nebag AG und Neher Holding AG (insgesamt 52.69 Prozent der Biella Aktien), welche mit der Exacompta einen bedingten Aktienkaufvertrag unterzeichnet haben, ergibt dies eine totale Annahmequote von 92.47 Prozent. Damit ist die Angebotsbedingung des Angebotsprospekts (Mindestan-nahmequote) erfüllt, das Angebot somit zustande gekommen. Der Vollzug des Angebots ist weiterhin abhängig von der Erfüllung sämtlicher anderen Angebotsbedingungen – oder dem Verzicht darauf seitens Exacompta.

Aufgrund des Zustandekommens beginnt am 17. April die Nachfrist, innerhalb welcher die Aktionäre und Aktionärinnen von Biella, die ihre Aktien bisher nicht angedient haben, noch andienen können. Die Nachfrist endet am 8. Mai 2019, 16:00 Uhr.
Exacompta zeigte sich zufrieden mit dem Zwischenresultat und bleibt zuversichtlich, dass weitere Aktionäre von Biella die Vorteile einer Annahme des Angebots erkennen und demzufolge während der Nachfrist ihre Biella-Aktien in das öffentliche Kaufangebot andienen werden. Der Verwaltungsrat von Biella unterstützt das öffentliche Kaufangebot von Exacompta weiterhin und empfiehlt den Aktionären und Aktionärinnen, ihre Biella Aktien innerhalb der Nachfrist anzudienen.

Am 16. April fand außerdem die 119. Generalversammlung der Biella am Sitz der Gesellschaft in Brügg/Biel statt. Alle Traktanden, auch jene, welche Bedingung des Angebots von Exacompta bilden, wurden im Sinne der Anträge des Verwaltungsrates gutgeheissen.
www.biellagroup.com
www.exacompta.com