• Insights-X 9-19

    Fünf Jahre Insights-X: Konzept überzeugt

    Anlässlich der fünften Insights-X befragte der PBS Report den Vorstandsvorsitzenden der Spielwarenmesse eG, Ernst Kick, gleichzeitig Organisator der PBS-Messe. mehr…

  • Faber-Castell Titelstory 9-19

    Ein Erfolgskonzept mit Zukunft

    Faber-Castell ist bekannt für funktionale Produkte mit innovativem Design. Bestes Beispiel: die Grip Familie. Deren Erfolgsgeschichte wird nun weitergeschrieben. mehr…

  • Händler des Monats September 2019

    Treffpunkt im Ort

    Bei Czap Schreib- und Spielwaren in Haag können sich die Kunden mit allem eindecken, was sie für Büro, Schule und Kinderzimmer benötigen. Das große Plus ist ein hauseigenes Bistro. mehr…

Schneider Schreibgeräte 09.07.2019

Nominiert für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Schneider Schreibgeräte ist für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert worden und gehört damit zu einem der nachhaltigsten Unternehmen Deutschlands. Der deutsche Nachhaltigkeitspreis ist der wichtigste Preis im Bereich Ökologie und Nachhaltigkeit. Vergeben wird er über eine Stiftung von der Bundesregierung, Kommunen und Verbänden.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis 2019: Schneider wurde nominiert in der Kategorie mittelgroße Unternehmen.
Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis 2019: Schneider wurde nominiert in der Kategorie mittelgroße Unternehmen.

Mit der Auszeichnung werden Unternehmen gewürdigt, die den ökologischen und sozialen Herausforderungen unserer Zeit besonders erfolgreich begegnen. Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis wird seit 2008 jährlich von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V. gemeinsam mit der Bundesregierung in drei Kategorien an kleine, mittlere und große Unternehmen aller Branchen vergeben, die sich erfolgreich einem nachhaltigen Wirtschaften verpflichten. Schneider wurde in der Kategorie „mittelgroße Unternehmen” nominiert.

Die unabhängige Expertenjury begründet die Nominierung von Schneider wie folgt:

Das 1938 gegründete Familienunternehmen Schneider Schreibgeräte GmbH legt großen Wert auf eine nachhaltige und umweltverträgliche Produktion. Bereits seit 20 Jahren nutzt das Unternehmen regenerative Energiequellen und mittlerweile werden zahlreiche Produkte klimaneutral hergestellt. Dafür setzt Schneider u.a. auf Regionalität: Das Unternehmen forscht, entwickelt und produziert ausschließlich in Deutschland. Um u.a. die nachhaltige Produktion überwachen zu können, behält Schneider Schreibgeräte zudem alle Arbeitsschritte im Haus und entwickelt z.B. seit 2018 eigene Tinte. Bei weiteren Materialien setzt das Unternehmen auf biobasierte Kunststoffe und auch Recyclingmaterial wird zunehmend verwendet. ln puncto Mobilität ist das Unternehmen ebenfalls nachhaltig unterwegs: Seit 2012 konnten durch ein Fahrradleasingkonzept über 400.000 Autokilometer eingespart werden. Bis Ende 2019 sollen Personentransporte durch drei weitere Videokonferenzräume pro Standort um weitere 20.000 km reduziert werden.

„Wir freuen uns sehr über die Nominierung, und sind stolz, als ein Unternehmen, welches Kunststoff, Metall und Chemie verarbeitet – sich also in Industriezweigen bewegt, die für die Nachhaltigkeit eine besonders große Herausforderung darstellen, wahrgenommen werden. In unserem Unternehmen setzten wir uns schon sehr früh mit Ressourcenschonung und einer umweltfreundlichen Produktion auseinander“ freut man sich bei Schneider.

Denn zu einer Zeit, in der noch die wenigsten an Umweltthemen dachten, hat man bei Schneider eine umweltverträgliche Produktion angestoßen und sich 1998, als erste und einzige Firma der Branche, nach dem strengen Umweltmanagementsystem EMAS zertifizieren lassen. Dabei ging es bei Schneider nie darum bei einem Trend dabei zu sein und eine kleine, umweltbewusste Zielgruppe zu bedienen, sondern Produkte herzustellen, die die breite Masse ansprechen und gleichzeitig nachhaltig sind.

Das unabhängige Expertengremium unter dem Vorsitz von Prof. Günther Bachmann, Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung, bestimmt im September die Sieger. Am 7. Dezember 2019 werden diese dann im Rahmen der Preisverleihung in Düsseldorf bekannt gegeben.
www.schneiderpen.de
www.nachhaltigkeitspreis.de