• Der Ordner wird vegan

    Der Ordner wird vegan

    Nachhaltigkeit gehört seit jeher zu den Produkten von Falken, doch jetzt geht die Marke noch einen Schritt weiter und bietet den ersten veganen Ordner im Markt an. mehr…

  • Faber-Castell 8-19

    Kreativität als Megatrend der Zukunft

    Das langfristige Behaupten am Markt ist für jedes Familienunternehmen von zentraler Bedeutung. Faber-Castell setzt seine Erfolgsgeschichte mit einem zukunftsfähigen Leitbild fort. mehr…

  • Händler des Monats August 2019

    Der Kunde steht im Mittelpunkt

    Eine reine Warenpräsentation reicht heute nicht mehr aus, um als Fachhändler erfolgreich zu sein. Anne Treib aus Lebach zeigt gemeinsam mit ihrem Team auf, wie man Kunden begeistert. mehr…

Soennecken eG 26.08.2019

Kosten- und Prozessoptimierung bei der Beschaffung

Mit SoProcure Services gelingt es Sonnecken, das Sortiment ihrer eProcurement-Plattform SoProcure auf einen Schlag zu vervielfachen. Mit dem neuen Projekt reagiert die Genossenschaft auf die Bedürfnisse des Marktes und bietet Fachhändlern wie Endkunden ein zukunfts-und wettbewerbsfähiges Beschaffungsmodell.

Soenneckens SoProcure Services
Soenneckens SoProcure Services

Rund 220 Millionen Euro Umsatz wurden 2018 im SoProcure der Soennecken eG generiert. Nun erweitert Soennecken das Leistungsspektrum deutlich. „Mit SoProcure Services reagieren wir auf den Wunsch nach Prozessoptimierung“, sagt Kai Holtkamp, Bereichsleiter Strecken- und Systemhandel. „Das bedeutet für Endkunden nicht nur Reduzierung der Beschaffungskosten, sondern auch mehr Tempo, Transparenz und Prozessstabilität.“

Über die Einbindung sortimentsspezifischer Vertragslieferanten, die ein Soennecken-Gütesiegel erhalten, steigt die Sortimentsvielfalt deutlich. „Als exklusiver Lieferant für EDV & Technik können wir über dieses äußerst professionelle Beschaffungsmodell Händlern und Endkunden unser Sortiment zur Verfügung stellen“, sagt Holm Lehmann, Head of Key-Account-Management North/East bei Conrad Electronic und betont die partnerschaftliche Beziehung durch die „Hand-in-Hand-Zusammenarbeit“ im Außendienst. Zusätzlich können in die Plattform lokale Lieferanten eingebunden werden, um regionale Marktplätze zu schaffen.

Das von Einkäufern gefürchtete Maverick-Buying („wildes Einkaufen“) außerhalb bestehender Verträge begegnet SoProcure Services mit einer One-Creditor-Funktionalität. „Hinsichtlich der Prozesskosten rechnet es sich in der Regel nicht, den billigsten Artikelpreis im Internet zu suchen“, erläutert Oliver Voigt, Vertriebsleiter der Büro-Bedarf-Balke GmbH. „Der Bezug über SoProcure sichert dem Einkauf eine erhebliche Beschaffungs- und Kostentransparenz.“

Zum Projekt gehört weiterhin das Angebot von intensiven Shop-Schulungen und einer eigenen für das Projekt entwickelten Ausbildung zum IHK geprüften Prozesskostenberater in der Soennecken Akademie. Individuelle Ansprechpartner unterstützen die Händler bei Marketing und Vertrieb. „Das Projekt SoProcure Services ermöglicht es unseren Mitgliedern, sich bei ihren Kunden als echter Beschaffungsexperte zu positionieren und damit ein noch nachhaltigerer Partner zu werden“, erklärt Kai Holtkamp.
www.soennecken.de