• PBS Report Green Award | Die Finalisten 2020/21

    Nachhaltige PBS-Produkte

    Die Zarbock Media hat den ersten PBS Report Green Award ausgelobt. Prämiert werden nachhaltige Produkte. Eine mit hochkarätigen Experten besetzte Fachjury ermittelt die Gewinner. mehr…

  • Pilot Pen Titelstory 5/6-20

    FriXion Design-Aktion geht in die zweite Runde

    Passend zum Back-to-School-Geschäft setzt Pilot die erfolgreiche Kampagne zur FriXion Family ab Juni fort und begeistert Fans mit einer erweiterten Produktauswahl und exklusiven Design-Challenge. mehr…

  • Interview des Monats 5/6-20

    Weitere Hilfsmaßnahmen für unsere Branche wünschenswert

    Anfang des Jahres übernahm Christian Haeser die Position als Geschäftsführer beim HBS/HWB. Die Paperworld nutzte er, die PBS-Branche kennenzulernen. Danach begann eine rasante Achterbahnfahrt. mehr…

Firmengruppe Schwan-Stabilo 20.11.2019

Trotz weltweiter Marktturbulenzen weiterhin profitabel

Die Firmengruppe Schwan-Stabilo behauptet sich in sehr volatilen Zeiten. Das Unternehmen verzeichnet im zurückliegenden Geschäftsjahr 2018/19 (Stichtag: 30. Juni) einen leichten Umsatzrückgang auf 662,5 Millionen Euro, zeigt sich jedoch angesichts der massiven weltweiten Marktturbulenzen zufrieden.

Chief Executive Officer (CEO) Sebastian Schwanhäußer sieht sich mit der Firmengruppe Schwan-Stabilo trotz massiver Herausforderungen gut für die Zukunft aufgestellt.
Chief Executive Officer (CEO) Sebastian Schwanhäußer sieht sich mit der Firmengruppe Schwan-Stabilo trotz massiver Herausforderungen gut für die Zukunft aufgestellt.

Der Teilkonzern Schreibgeräte legte im Vergleich zum Vorjahr leicht zu und beendete das Geschäftsjahr mit einem Umsatz von 195,2 Millionen Euro. Im Bereich Outdoor wurde das gute Ergebnis aus dem Vergleichszeitraum mit einem Gesamtumsatz von 168,3 Millionen Euro bestätigt. Im Teilkonzern Kosmetik haben die schwierigen Rahmenbedingungen und die noch anhaltende Konsolidierung des Kosmetikgeschäfts auch 2018/19 Spuren hinterlassen. Der Umsatz ging auf 298,7 Millionen Euro zurück.
„Wir erleben derzeit“, so Chief Executive Officer (CEO) Sebastian Schwanhäußer, „auf verschiedenen Ebenen massive Verschiebungen in unseren Märkten. Die Menschen haben ihr Kaufverhalten grundlegend geändert, klassische Vertriebswege verlieren stark an Bedeutung, vor allem auch durch die Omnipräsenz der Influencer. Hinzu kommt: das hohe Bedürfnis nach Individualität verdrängt Massenprodukte zunehmend und setzt etablierte Marken erheblich unter Druck!“
In der Konsequenz bedeute dies, so der Unternehmer weiter, „dass die Schwankungen in den Märkten immer deutlicher ausfallen und in vielen Bereichen rückläufige Tendenzen aufweisen. Davon ist kein Bereich mehr ausgenommen, wir stellen dies in allen unseren Teilkonzernen und auch in allen unseren geografischen Märkten fest.“
Dass sich Schwan-Stabilo in diesen „sehr volatilen Zeiten“ behaupten kann, führt er auf die weitsichtige Unternehmensführung zurück: „Wir haben uns mit den drei Standbeinen Kosmetik, Schreibgeräte und Outdoor nicht nur bewusst breit aufgestellt, wir haben vor allem auch in den vergangenen Jahren kräftig in neue Produkte und Märkte investiert. Unsere Initiativen in den neuen Bereichen kommen gut an und wir werden das mit Nachdruck fortsetzen.“

www.schwan-stabilo.com