• AVG Awards „Die Goldene Grußkarte 2020“ 9-20

    Einreichtermin für die "Goldene Grußkarte 2021" verlängert

    Die AVG schenkt den Teilnehmern mehr Zeit für kreative Ideen und Kollektionen und verschiebt den Einreichtermin für die „Goldene Grußkarte 2021“ auf den 23. November 2020. mehr…

  • Stabilo Titelstory 10-20

    Schreibgeräte-Trends für Schule und Hobby

    Stabilo präsentiert in diesem Herbst eine ganze Bandbreite neuer Produkte und Highlights für Schüler, Jugendliche, junge Erwachsene und Kreative. mehr…

  • Interview des Monats 10-20

    Eine Idee erobert die PBS-Welt

    Seit 30 Jahren beschäftigen sich Andreas Reiter und Stefan Klingberg damit, das Schülerleben einfacher und die Erwachsenenwelt planbarer zu machen. Wir befragten die beiden Häfft-Geschäftsführer. mehr…

  • PBS Report Green Award | Die Finalisten 2020/21

    Nachhaltige PBS-Produkte

    Die Zarbock Media hat den ersten PBS Report Green Award ausgelobt. Prämiert werden nachhaltige Produkte. Die Finalisten stehen nun fest. mehr…

Edding AG 26.06.2020

Patricia Siebel erhält B.A.U.M Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis 2020

In der Kategorie „Kleine und mittelständische Unternehmen“ ist Patricia Siebel, Head of CR Coordination der Edding AG mit dem B.A.U.M Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis 2020 ausgezeichnet worden. Laut der Jury steht Patricia Siebel für umfassende Corporate Responsibility im Familienunternehmen edding und trägt zu einer Nachhaltigkeitskultur bei, die Innovationen zugunsten von Mensch und Umwelt fördert.

Preisträgerin Patricia Siebel, Head of CR Coordination bei der Edding AG.
Preisträgerin Patricia Siebel, Head of CR Coordination bei der Edding AG.

Patricia Siebel, Jahrgang 1960, hat verschiedene Studiengänge absolviert, unter anderem Umweltökonomie und Umweltrecht an der Universität Koblenz-Landau. Nach mehreren beruflichen Stationen ist sie seit 2003 für die Edding AG tätig und dort seit 2008 für den Bereich Umweltschutz und Nachhaltigkeit verantwortlich.

Befragt nach ihrer Motivation antwortet Patricia Siebel: “Ein Satz aus dem Brundtland-Report hat mich sehr bewegt: Die Natur braucht uns Menschen nicht – wir Menschen brauchen die Natur. Ich möchte gerne dazu beitragen, dass Menschen diesen Satz verstehen und begreifen, welche Schätze ihnen die Natur gibt und dass man sorgsam damit umgehen muss. Ich bin der Auffassung, dass die Natur allen Menschen der Erde Lebensraum und Nahrung geben kann. Wir müssen aufhören, uns aus reinem Profitstreben an der Natur zu bereichern, sondern müssen das, was sie uns bietet, intelligent und nachhaltig nutzen, damit kommende Generationen auch im Einklang mit sich, ihren Mitmenschen und der Natur leben können.”

Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt auf Ressourcenschonung und -effizienz. So hat sie 2013, die bereits in den 90er Jahren entwickelte Idee einer Rücknahmebox für leere Marker aufgegriffen, umgesetzt und um Recycling erweitert: Aus rund 73 Prozent der zurückgesandten Marker kann sog. Post-Consumer-Recyclingmaterial gewonnen werden. Dieses Material fließt zurück in Produktionen hochwertiger Kunststoffprodukte wie z.B. der Edding EcoLine. Anfallende Metallanteile werden ebenfalls wiederverwendet, nur 15 Prozent der Abfälle gehen in die thermische Verwertung. Die Rücknahmebox wird europaweit verfügbar sein, um eine noch höhere Recyclingquote zu erreichen.

Ein weiterer Fokus der Arbeit liegt auf der Klimaneutralität der EcoLine-Produktserie, die Patricia Siebel mit ihrem Team erfolgreich implementiert hat. Im Rahmen des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses ist es ihr ein Anliegen, die bisher dafür notwendigen Kompensationszahlungen durch weniger Materialeinsatz, eine noch energieeffizientere Produktion und höheren Einsatz von Recyclingmaterial zu senken. Mit dem Ziel, Edding-Produkte mit dem Umweltsiegel “Blauer Engel” auszeichnen zu lassen, hat Patricia Siebel maßgeblich daran mitgewirkt, dass das Umweltbundesamt die Produktkategorie Schreibgeräte bei der Vergabe des Siegels berücksichtigt. Inzwischen haben die edding-Highlighter der EcoLine-Serie den Blauen Engel erhalten.

Die Jury des B.A.U.M. Umwelt- und Nachhaltigkeitspreises betont, dass sie nur Persönlichkeiten auszeichne, die durch ihr jahrelanges erfolgreiches Engagement beweisen, dass sie mit der konsequenten Ausrichtung ihres Handelns an Nachhaltigkeit auf dem richtigen Weg sind. Laut der Jury steht Patricia Siebel für umfassende Corporate Responsibility im Familienunternehmen edding und trägt zu einer Nachhaltigkeitskultur bei, die Innovationen zugunsten von Mensch und Umwelt fördert.
www.edding.de