• PBS Report Green Award | Die Finalisten 2020/21

    Nachhaltige PBS-Produkte

    Die Zarbock Media hat den ersten PBS Report Green Award ausgelobt. Prämiert werden nachhaltige Produkte. Die Finalisten stehen nun fest. mehr…

  • Interview des Monats 5/6-20

    Weitere Hilfsmaßnahmen für unsere Branche wünschenswert

    Anfang des Jahres übernahm Christian Haeser die Position als Geschäftsführer beim HBS/HWB. Die Paperworld nutzte er, die PBS-Branche kennenzulernen. Danach begann eine rasante Achterbahnfahrt. mehr…

  • Eulzer Titelstory 7/8-20

    Nachhaltiges Konzept führt zum Erfolg

    Mit geballter Innovationskraft und nachhaltigen Konzepten behauptet sich das Unternehmen KE erfolgreich am Markt und schreitet zielsicher sowie zukunftsorientiert voran. mehr…

  • Pilot Pen Titelstory 5/6-20

    FriXion Design-Aktion geht in die zweite Runde

    Passend zum Back-to-School-Geschäft setzt Pilot die erfolgreiche Kampagne zur FriXion Family ab Juni fort und begeistert Fans mit einer erweiterten Produktauswahl und exklusiven Design-Challenge. mehr…

duo schreib & spiel 21.07.2020

Händlerkooperation plant auf Vorjahresniveau

Weil das für den 5. und 6. Mai 2020 geplante duoSymPos aus gegebenem Anlass abgesagt werden musste, wurde die Gesellschafterversammlung bis Mitte Juli im Umlaufverfahren durchgeführt. Neben der Entlastung des duo-Händlerbeirates und der duo-Geschäftsführung haben die Gesellschafter den geplanten Änderungen im Gesellschaftsvertrag zugestimmt. duo schreib & spiel konnte 2019 mit einer Umsatzsteigerung des zentralregulierten Verkaufsumsatzes von 9,1 Prozent zum Vorjahr abschließen.

duo schreib & spiel will im Jubiläumsjahr 2021 ein Feuerwerk an Maßnahmen für die Mitglieder zünden.
duo schreib & spiel will im Jubiläumsjahr 2021 ein Feuerwerk an Maßnahmen für die Mitglieder zünden.

Unter dem Motto „30 Jahre duo schreib & spiel“ wird das duoSymPos 2021 am Donnerstag, 29. April und am Freitag, 30. April 2021, einer der Höhepunkte des duo-Jubiläumsjahres sein. duo schreib & spiel wird anlässlich seines 30-jährigen Bestehens ein „Feuerwerk“ an Maßnahmen für den angeschlossenen Handel „zünden“.

Was das vergangene Geschäftsjahr anbetrifft, so konnte duo schreib & spiel 2019 mit einer Umsatzsteigerung des zentralregulierten Verkaufsumsatzes von 9,1 Prozent zum Vorjahr abschließen.

Das Geschäftsjahr 2019 entwickelte sich durchweg positiv für die duo-Gesellschafter. Diese profitierten u.a. von der anhaltenden inländischen Konsumbereitschaft der Verbraucher, so dass duo schreib & spiel erneut stärker als der Markt wachsen konnte.

Das Jahr startete mit einer starken Schultaschen-Saison. Das folgende Frühlings- und Sommergeschäft war im Vergleich zum Vorjahr trotz früher hoher Außentemperaturen nur leicht im Plus. Durch ein sehr starkes Schulgeschäft konnte die Umsatzsteigerung weiter ausgebaut werden.

Im Weihnachtsgeschäft zeichneten sich keine Trends oder einzelne besonders stark nachgefragte Artikel ab. Der Verbraucher hat erneut bewiesen, dass er bereit ist, angloamerikanische Trends wie „Black Friday“ oder „Cyber Monday“ zu übernehmen. Dementsprechend wurde das Weihnachtsgeschäft verstärkt ab Mitte November ins Internet verlagert.

Insgesamt gelang es duo schreib & spiel, den zentralregulierten Verkaufsumsatz im Vergleich zum Vorjahr um 9,1 Prozent auf 362,7 Millionen Euro zu steigern. Für das Geschäftsjahr 2020 plant die duo-Zentrale auf Grund der Pandemie auf Vorjahresniveau abzuschließen.

Zum 31. Dezember 2019 vereinte duo schreib & spiel 280 Gesellschafter mit 494 Geschäften in Deutschland, Österreich und Südtirol. Im vergangenen Jahr haben 15 Gesellschafter duo schreib & spiel-Anteile als Gesellschafter gezeichnet. 24 Gesellschafter haben ihre Anteile meist altersbedingt gekündigt. Vier Gesellschafter haben ihre Anteile auf die Nachfolger ihrer Unternehmen übertragen und so dazu beigetragen, dass diese Unternehmen duo-Anschlusshäuser bleiben. Für 2020 plant die duo-Zentrale 500 Anschlusshäuser.

Die duo-Gesellschafter konnten im Geschäftsjahr 2019, zusätzlich zum garantierten Grundbonus von 1,5 Prozent netto, vier weitere Partnerschaftsboni in Höhe von insgesamt 1,25 Prozent netto erhalten. Diese Auszahlung ist an definierte Leistungen der Gesellschafter gekoppelt. In der Spitze können duo-Gesellschafter für die Umsätze 2019 einen Nettobonus von 2,75 Prozent ausgezahlt bekommen. Der durchschnittliche Bonus 2019 an die Gesellschafter beträgt rund 2,15 Prozent. Die Kosten der Zentralregulierung übernahm die duo-Zentrale.
www.duo.de