• Stabilo Titelstory 10-20

    Schreibgeräte-Trends für Schule und Hobby

    Stabilo präsentiert in diesem Herbst eine ganze Bandbreite neuer Produkte und Highlights für Schüler, Jugendliche, junge Erwachsene und Kreative. mehr…

  • AVG Awards „Die Goldene Grußkarte 2020“ 9-20

    Einreichtermin für die "Goldene Grußkarte 2021" verlängert

    Die AVG schenkt den Teilnehmern mehr Zeit für kreative Ideen und Kollektionen und verschiebt den Einreichtermin für die „Goldene Grußkarte 2021“ auf den 23. November 2020. mehr…

  • Interview des Monats 10-20

    Eine Idee erobert die PBS-Welt

    Seit 30 Jahren beschäftigen sich Andreas Reiter und Stefan Klingberg damit, das Schülerleben einfacher und die Erwachsenenwelt planbarer zu machen. Wir befragten die beiden Häfft-Geschäftsführer. mehr…

  • PBS Report Green Award | Die Finalisten 2020/21

    Nachhaltige PBS-Produkte

    Die Zarbock Media hat den ersten PBS Report Green Award ausgelobt. Prämiert werden nachhaltige Produkte. Die Finalisten stehen nun fest. mehr…

Paperworld 22.07.2020

Nachhaltigkeit wird Top-Thema 2021

Die Paperworld findet vom 30. Januar bis zum 2. Februar 2021 erstmals mit einem übergreifenden Top-Thema statt: Sustainability. Nachhaltigkeit, umweltbewusstes Einkaufen und ökologisches Handeln sind seit Jahren wichtige Kernthemen der PBS-Branche. Sie gehören schon viele Jahre auch zur Paperworld und werden 2021 mit dem Schwerpunkt Sustainability direkt in den Fokus gerückt.

Sustainability auf der Paperworld 2021
Sustainability auf der Paperworld 2021

Dabei geht es nicht nur um die Produkte der Aussteller, sondern um ein ganzheitliches Konzept, das sich auf drei Säulen stützt: Die größte Säule umfasst die Aussteller, die mit nachhaltigen Produkten auf der Fachmesse für Papier, Bürobedarf und Schreibwaren in Frankfurt am Main vertreten sind. Mittlerweile setzen Hersteller aus allen PBS-Segmenten verstärkt auf nachhaltige und umweltfreundliche Produkte und deren Produktion. Um diese Produkte für den Besucher noch deutlicher sichtbar zu machen, führt die Paperworld Sustainability als Special Interest ein. Dabei handelt es sich um eine Kennzeichnung sowohl auf der Website in der Ausstellersuche, in der App als auch im Katalog, die Hersteller mit nachhaltigen Produkten klar auszeichnet. „Auf der Website wird es möglich sein, sich unter dem Suchbegriff Sustainability alle Aussteller in diesem Bereich anzeigen zu lassen. So ist es für die Besucher noch einfacher, die jeweiligen Hersteller in den Hallen zu finden. Außerdem können sie sich vorab in der Ausstellersuche über die Produkte und das Unternehmen informieren“, sagt Michael Reichhold, Leiter der Paperworld.

Rahmenprogramm beleuchtet Sustainability auf mehreren Ebenen
Die zweite Säule ist das Rahmenprogramm – dort werden Themen rund um Nachhaltigkeit auf unterschiedlichste Weise integriert. Das „Büro der Zukunft“ steht 2021 ebenfalls unter dem Top-Thema Sustainability. Sowohl innerhalb des Areals als auch im Vortragsprogramm werden nachhaltige Produkte, ökofairer Einkauf und umweltfreundliche Lösungen für das Büro vorgestellt. Dabei haben die Vortragstage jeweils unterschiedliche Schwerpunkte: Am Samstag geht es im Bürotrendforum vorrangig um „Green Office: Das nachhaltige Büro“. Die Frage lautet: Was wird, was kann und was muss getan werden, um nachhaltig zu produzieren, zu beschaffen und zu nutzen? Der Thementag ist für Facility Manager, Planer und Fachhändler mit Bürobezug ausgelegt.

Sonntag und Montag sind ausgerichtet auf Architekten, Planer und Interior Designer und beleuchten für sie relevante Entwicklungen rund um die Bürokonzipierung und das Entwerfen nachhaltiger Gebäude. An diesem Tag lautet das Motto: Sustainability: Nachhaltigkeit für Bürogebäude, Büroplanung und Büroeinrichtung.

Am Dienstag zieht der Sustainable Office Day erstmals in das „Büro der Zukunft“. Die vielfältigen Fachvorträge rund um umweltbewussten Einkauf werden von Best Practice Beispielen der Gewinner des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ begleitet, die konkrete Lösungsansätze zur nachhaltigen und umweltfreundlichen Büroausstattung liefern. Außerdem fällt der Startschuss zum Wettbewerb „Büro & Umwelt“ für das kommende Jahr, der unter der Schirmherrschaft der Bundesumweltministerin Svenja Schulze steht. Der Thementag richtet sich an PBS-Fachhändler, Einkäufer gewerblichen Bürobedarfs sowie den Fachhandel im Büroeinrichtungsbereich. Als Kooperationspartner steht dem Paperworld-Team der B.A.U.M. – Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. zur Seite.

Auch bei den „Paperworld Trends“ dreht sich alles um Nachhaltigkeit. Hier werden sowohl umweltbewusste Produkte als auch -schonende Verarbeitungsprozesse in den Fokus gerückt. Ob naturnahe Materialien, wie Filz und Holz in der Bürolandschaft, oder recycelte Produkte, wie die Weiterverarbeitung von Plastik zu Schreibgeräten – bei den Trends werden mehrere Aspekte beleuchtet. Sie alle haben gemeinsam, dass sie zukunftsweisende Entwicklungen in der Büroausstattung und wertvolle Tipps für eine ansprechende Ladengestaltung kombinieren. Für Fachhändler sind die Paperworld Trends die erste Anlaufstelle, um die Strömungen und Innovationen für die kommende Saison live zu erleben. Sie werden vom Stilbüro bora.herke.palmisano im Auftrag der Messe Frankfurt entwickelt.

Kooperationspartner unterstützen das Thema Nachhaltigkeit
Als dritte Säule kommt die Kooperation mit Verbänden und Vereinen hinzu, die sowohl Besucher als auch Aussteller über ihre Tätigkeiten und die neuesten Entwicklungen rund um Nachhaltigkeit informieren. So präsentiert sich die Fachagentur nachwachsende Rohstoffe (FNR) mit dem „Nachwachsenden Büro“. Als Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft wirbt die FNR für eine stärkere Berücksichtigung nachhaltiger (Büro-)Produkte im öffentlichen und privaten Einkauf. An ihrem Stand erklären die Mitarbeiter den Zusammenhang zwischen Produktauswahl und Klima, denn angesichts von 18 Millionen Büroarbeitsplätzen in Deutschland sowie zahlreichen Heimarbeitsplätzen gibt es ein großes Potenzial für pflanzenbasierte innovative Produktalternativen.

Ebenfalls zur Paperworld 2021 registriert ist der Forest Stewardship Council (FSC), der bereits in den vergangenen Jahren mit einem Infostand vertreten war. FSC ist eine verlässliche Organisation für die Absicherung wichtiger Umwelt- und Sozialstandards im Wald. Heute und für zukünftige Generationen setzt sich die gemeinnützige Organisation weltweit für positive Veränderung von Märkten, Menschen und Wäldern ein. „Wir würden uns sehr freuen, wenn wir den FSC 2021 wieder auf der Paperworld begrüßen könnten. Die FSC-Mitarbeiter informierten an ihrem Stand über die Voraussetzungen zur FSC-Zertifizierung bei Papierprodukten. Außerdem haben sie Fragen zur nachhaltigen Verpackungen beantwortet und im Infoheft Green Pages alle Paperworld-Aussteller mit FSC-Zertifizierung auflistet. Daher ist der FSC mit seiner Präsenz auf der Paperworld eine wertvolle Bereicherung für die Fachmesse“, sagt Michael Reichhold.

„Ökologie am Arbeitsplatz ist ein Zukunftsthema, weil es nicht nur dem Schutz und Erhalt der Umwelt dient, sondern darüber hinaus auch Hand in Hand mit wirtschaftlichen Überlegungen geht. In 2021 Sustainability zum Top-Thema der Paperworld zu machen, ist ein wichtiger und wegweisender Schritt in die Zukunft. Ich freue mich, dass wir diesen Schritt gemeinsam mit unseren Ausstellern und Partnern gehen“, sagt Michael Reichhold. Bis zum Herbst werden zusätzliche Programmpunkte erarbeitet, um Sustainability in weiteren Bereichen der Paperworld zu integrieren.
paperworld.messefrankfurt.com