• Faber-Castell Titelstory 9 2021

    Vorbild im Klimaschutz: Nachhaltig schreiben

    Klimaschutz ist fest in der Unternehmenskultur von Faber-Castell verankert. Jeder Schritt der Wertschöpfungskette wird verfolgt. Mit neuen Lösungen wird das Engagement für Nachhaltigkeit verstärkt. mehr…

  • PBS Report Green Award 2022 - die Finalisten

    PBS Report Green Award 2022 - die Finalisten

    Nach der Premiere im vergangenen Jahr geht der „PBS Report Green Award“ in die nächste Runde. Insgesamt 33 nachhaltige Produkte haben sich qualifiziert. Die nominierten Produkte 2022 im Überblick. mehr…

Messe Frankfurt 13.10.2021

Nachhaltigkeit im Fokus

Dass Produkte allein ästhetisch schön und trendig sind, genügt einer steigenden Zahl von Konsumenten heute nicht mehr. Nachhaltigkeit mit all ihren Facetten ist heute ein weltweites gesellschaftliches und wirtschaftliches Kernthema mit enormer Reichweite und Bedeutung – das zeigt sich sowohl auf den Konsumgütermessen der Messe Frankfurt als auch im Handeln des Unternehmens selbst.

Philipp Ferger, Bereichsleiter Consumer Goods Fairs, Messe Frankfurt
Philipp Ferger, Bereichsleiter Consumer Goods Fairs, Messe Frankfurt

Immer mehr Menschen werden achtsamer und kritischer beim Einkauf, sind meist gut informiert und fragen nach Herkunft, Herstellungsbedingungen sowie Materialien der angebotenen Produkte. Eine wachsende Anzahl an Anbietern stellt sich darauf ein und auch die Frankfurter Konsumgütermessen bauen ihr Engagement im Bereich Nachhaltigkeit weiter aus. Neben dem bewährten Special Interest Ethical Style der Ambiente wird im Veranstaltungsjahr 2022 erstmalig auf den drei Konsumgütermessen Christmasworld, Creativeworld und Paperworld der Special Interest Sustainability ausgeschrieben. „Jede unserer Konsumgütermessen hat eigene Aspekte und Schwerpunkte im Bereich Nachhaltigkeit. Die Special Interests Ethical Style und Sustainability helfen dabei, diese noch sichtbarer zu machen. Denn wo sonst, wenn nicht auf Messen, können gleichzeitig so viele Unternehmen ihre nachhaltigen Produkte einem internationalen Publikum präsentieren?“, sagt Philipp Ferger, Bereichsleiter Consumer Goods Fairs.

Als kuratierte Auswahl lenken Ethical Style und Sustainability die Aufmerksamkeit auf Anbieter, die Beachtliches im Bereich Nachhaltigkeit leisten. Für die Programme bewerben kann sich jeder Aussteller der Ambiente, Christmasworld, Paperworld und Creativeworld in einer oder in mehreren der sechs Kategorien. Die Bewerbungsfrist endet am 18. November 2021. Welche Unternehmen und Produkte aufgenommen werden, obliegt einer Linktext hier Jury internationaler Experten. Diese setzt sich zusammen aus Chri

stina Bocher (DEKRA Assurance Services GmbH), Kees Bronk (CBI, Center for the Promotion of Imports from developing countries), Lutz Dietzold (Rat für Formgebung), Max Gilgenmann (Experte für textile Nachhaltigkeitskriterien), Sabine Meyer (Side by Side, Caritas Wendelstein Werkstätten) sowie Mimi Sewalski (avocadostore.de).
www.messefrankfurt.com