• Das sind unsere Gewinner

    Das sind unsere Gewinner

    Unsere Fachjury die Gewinner des PBS Report Green Award“ in fünf Kategorien ermittelt. 33 Unternehmen aus der PBS-Branche hatten zur zweiten Runde ihre Produkte eingereicht. mehr…

  • Faber-Castell Titelstory

    Nachhaltig ins neue Schuljahr

    Die Verantwortung für die Umwelt ist seit Jahrzehnten in der Unternehmenskultur von Faber-Castell verankert. Zum Schulanfang gibt es die klimaneutral produzierten Schnelldreher im neuen Schulmarkt. mehr…

  • AVG Forum 2022

    Tradition trifft auf Digitalisierung

    Die digitale Zukunft steht im Mittelpunkt des AVG Forums am 19. Mai 2022 in der Motorwelt München. Die AVG spricht mit dieser Veranstaltung die gesamten PBS-Branche an. mehr…

  • Frontbag 4-5 2022

    Wenn Ergonomie eine gewichtige Rolle spielt

    Frontbag ist ein innovatives Produkt, welches das Ziel verfolgt, Schulkindern eine Alternative zum herkömmlichen Schulranzen anzubieten. Die Idee dazu entstand 2010 während eines Schülerwettbewerbs. mehr…

DexxIT 09.05.2022

Distributor meistert Herausforderungen

Trotz Lockdown, Warenknappheit und gestörter Lieferketten konnte der Spezialdistributor DexxIT aufgrund seiner langjährigen Erfahrung und vorausschauender Planung in 2021 seine Marktposition weiter ausbauen und sogar eine stabile Basis für 2022 aufbauen. Die Lagererweiterung der Würzburger geht dabei einher mit einer stetigen Sortiments-Erweiterung.

Stefanie Gundlach und Judith Öchsner, Vertriebsleitung bei DexxIT in Würzburg.
Stefanie Gundlach und Judith Öchsner, Vertriebsleitung bei DexxIT in Würzburg.

Das vergangene Jahr bestand für die gesamte Branche aus Extremen. Die rapide voranschreitende Digitalisierung durch Homeschooling sowie Homeoffice ließen in kürzester Zeit die Nachfrage der Endkunden nach Notebooks, PCs und Monitoren sowie IT-Zubehör wie Netzwerkzubehör, Audio- und Video-Equipment sowie Druckern und Druckerzubehör rasant ansteigen. Der Markt wurde nahezu leergekauft.

Dem Nachfragehoch standen Produktionsengpässe und Lieferschwierigkeiten gegenüber. Denn auch Industrie, Handel und Logistik waren von den Lockdowns betroffen. Zeitweilige Produktionsstopps, lange Wartezeiten für LKWs an den Grenzen, geschlossene Umschlagshäfen und der blockierte Suezkanal führten zu massiven Lieferverzögerungen.

Insgesamt sei das Geschäftsjahr 2021 für DexxIT allerdings „positiv“ verlaufen, erklärt Judith Öchsner, Vertriebsleiterin bei DexxIT, im Rahmen einer Pressekonferenz in Würzburg. Dank des ausgereiften Logistikkonzeptes und vorausschauender Planung konnte sich der Würzburger Fokusdistributor frühzeitig mit großen Stückzahlen stark nachgefragter Produktgruppen eindecken. Auch neue beziehungsweise vertiefte Distributionsabkommen mit alternativen Herstellern ermöglichten eine Sortimentserweiterung und bessere Verfügbarkeit. Diese führten zu einem deutlichen Umsatzplus.

„Trotz Lockdown entwickelte sich auch das Projektgeschäft planmäßig“, sagt Öchsner. Durch die Vielzahl der Produkte, die DexxIT im Portfolio hat, konnte der Distributor seine Wahrnehmung im Markt weiter stärken. „Gerade im sehr lösungsorientierten BtoB Umfeld konnten sehr viele Nachfragen – von Storagelösungen, Displays bis hin zu Digitalkameras – abgedeckt werden“, verkündet Judith Öchsner, die sich die Vertriebsleitung mit ihrer Kollegin Stefanie Gundlach teilt. Auch die erst seit kurzem im DexxIT-Portfolio gelisteten Ladeelektroniklösungen vom spanischen Anbieter Wallbox wurden „sehr gut“ vom Markt aufgenommen. So konnten die Würzburger schließlich “in diesem schwierigen Jahr” ihren Kundenstamm um zehn Prozent erweitern, vor allem im Handelssegment SMB und Systemhäuser.

Doch auch bei DexxIT herrscht nicht immer eitel Sonnenschein. Corona, Warenknappheit und Lieferschwierigkeiten hinterließen ihre Spuren, die weit ins Jahr 2022 Auswirkungen zeigen werden. Mittlerweile befeuern der Ukraine-Krieg und die Sanktionen gegen Russland die negativen Effekte auf den Markt. So sind die Weltmarktpreise für dringend benötigte Rohstoffe drastisch gestiegen. Produktionsausfälle in der Ukraine aber auch in Asien sorgen für weitere Lieferengpässe.

Doch DexxIT will die Hürden im Markt weiterhin beherzt angeht. Die Würzburger haben sich „bestmöglich darauf vorbereitet“ und „kräftig in eine Lagererweiterung investiert“. Das Logistikzentrum im Würzburger Norden wurde auf 15.000 Quadratmeter erweitert. Es verfügt nach der Fertigstellung im Mai dann über 12.500 Palettenstellplätze und bietet bis zu 88.000 Kommissionierplätze. „Ab Lager sind dann 30.000 Produkte lieferbar“, freut sich Judith Öchser. Die Duttenhofer Gruppe, zu der DexxIT gehört, beschäftigt dort 120 Mitarbeitende.

DexxIT arbeitet bereits seit Jahrzehnten eng mit verschiedenen Markenherstellern zusammen. Das Portfolio soll aber auch künftig um neue Produktgruppen und Hersteller wachsen. „Die Riege der A-Marken wird in diesem Jahr nochmals erweitert“, verspricht die Vertriebsleitung.

So konnten die Würzburger die Kooperation mit ECS, dem taiwanischen Hersteller von Motherboards und Mini-PCs vertiefen und wichtige Produkte des Portfolios ins feste Sortiment nehmen. Nach erfolgreichen Sonderaktionen erweitern nun dauerhaft Asus, Level One, Raidsonic und TP Link das Netzwerk-Portfolio und Goodram bereichert das Storage-Segment.

Als neuen Baustein baut der Distributor sein Angebot an e-Mobility-Lösungen aus. „Die Zusammenarbeit mit Wallbox wird vertieft und mit dem Webasto-Portfolio können wir sowohl Bestands- als auch Neukunden intelligente Ladesysteme für Hybrid- oder e-Autos anbieten“, beschreibt Judith Öchsner die geplanten Sortimentsergänzung.

Das Segment Accessoires bereichern nun iFixit mit Reparatursets für Smartphones und Lamy mit digital Writing Lösungen. Der Heidelberger Schreibgeräte-Hersteller bietet hier Schreibsysteme an, wie einen Stift mit optoelektronischer Schrifterkennung und passendem analogem Notizbuch sowie digitale Eingabestifte für Tablets, Smartphones und Notebooks.

Judith Öchsner sieht das Unternehmen weiterhin gut aufgestellt und blick daher optimistisch in die Zukunft: „Dank ständiger Überprüfung und Ausweitung des Produktsortiments, frühzeitiger Bestellungen sowie der Optimierung der Logistik und Kundenbetreuung sind wir auf Basis des aktuellen Informationsstand bestens ausgerüstet, auch das Jahr 2022 mit all seinen Hindernissen gut zu meistern und in etwa den Vorjahresumsatz zu generieren.“
www.dexxit.de

Bilder

  • Das
    Mit