• Insights-X

    Siebte Insights-X im Herbst

    Nach zwei Jahren „Pandemie-Pause” kehrt die Veranstaltung der Spielwarenmesse eG zum perfekten Termin im Herbst mit einigen Neuerungen auf das Nürnberger Messegelände zurück. mehr…

  • Ideal Titelstory 6-7 2022

    99,99 Prozent Luft ohne Pollen

    Gerade während der Pollenzeit reduzieren Ideal AP Pro-Luftreiniger u.a. Pollen schnell und effizient bis zu 99,99 Prozent aus der Innenraumluft. Sie verschaffen Allergikern damit mehr Lebensqualität. mehr…

  • Ideal Ventilator

    Coole Brise im Büro

    Bei steigenden Temperaturen sehnen sich viele nach einer erfrischenden Brise in Büros oder Wohnräumen. Der kompakte Tisch-/Stand-Ventilator IDEAL FAN 1 ist die optimale Lösung für einen heißen Sommer. mehr…

  • Burde Titelstory 9-2022

    Kreative Kalender mit großem Potenzial

    Seit 1991 hat sich Burde zum bedeutendsten Player im skandinavischen Kalendermarkt entwickelt. Mit seiner feinen und kreativen Designsprache möchte das Unternehmen nun den deutschen Markt erobern. mehr…

EK LIVE 14.09.2022

Muntermacher gegen anhaltende Konsummüdigkeit

Der Krieg in der Ukraine, stark steigende Energiekosten und die anhaltend hohen Inflationsraten lassen viele Menschen sorgenvoll in die Zukunft blicken und drücken auf die Kauflaune der Verbraucher. Gegen diese Entwicklung stemmt sich der EK Mehrbranchenverbund vom 14. bis 16. September 2022 auf der EK LIVE in Bielefeld. Die Vertreterversammlung wählte ein fünftes Mitglied in den Aufsichtsrat.

Vorstand EK (v.l.): Martin Richrath, Franz-Josef Hasebrink (bis 31. Dezember 2022), Gertjo Janssen, Frank Duijst (ab 1. Januar 2023) und Jochen Pohle.
Vorstand EK (v.l.): Martin Richrath, Franz-Josef Hasebrink (bis 31. Dezember 2022), Gertjo Janssen, Frank Duijst (ab 1. Januar 2023) und Jochen Pohle.

„Nach mehr als zwei Corona-Jahren steht der Einzelhandel jetzt in vielen Branchen endgültig mit dem Rücken zur Wand. Die hohen Bezugskosten für Energie lassen auch die Einkaufspreise in Höhen schnellen, die angesichts der prekären finanziellen Situation vieler Menschen nicht eins zu eins über den Verkauf kompensiert werden können. Die Entlastungspakete sind sicher gut gemeint, ausreichend sind sie aber bei weitem nicht. Zur Existenzsicherung des Mittelstandes sind vor allem gezieltere staatliche Mittel notwendig“, sagte Franz- Josef Hasebrink auf der Pressekonferenz am ersten Tag der Herbstmesse.

Für Hasebrink ist es die letzte Veranstaltung dieser Art, die er als EK Vorstandsvorsitzender leitet. Wie berichtet, verlässt der langjährige CEO nach 25 Jahren im Vorstand die EK Gruppe wie vereinbart zum Jahreswechsel. Sein Nachfolger wird Martin Richrath, aktuell CFO der Gruppe.

Martin Richrath warf anschließend einen ersten Blick auf die Lage der EK im laufenden Geschäftsjahr: „Natürlich sind wir von der gegenwärtigen Entwicklung spürbar betroffen, profitieren aber einmal mehr von unserer breiten Aufstellung als Mehrbranchenverbund und der Qualität unserer Shop- und Flächenkonzepte, die in allen sechs EK Geschäftsfeldern auch in Krisenzeiten überdurchschnittlich gut abschneiden.“

EK LIVE: Volles Programm für den Fachhandel
Um die angeschlossenen Unternehmerinnen und Unternehmer weiter bestmöglich in ihrer Wettbewerbsfähigkeit zu unterstützen, bringt EK Home, eines der sechs EK Geschäftsfelder, eine Vielzahl von Wachmachern gegen Konsummüdigkeit auf die Ausstellungsfläche der EK LIVE.

Auf der Hybrid-Messe präsentieren sich rund 250 Top-Hersteller – darunter die Rekordzahl von 60 neuen Marken – mit Neuheiten und Trends aus allen Sortimentsbereichen: GPK, Wohnaccessoires, Haushaltswaren, Elektroartikel, Leuchten, Babyausstattung, Spielwaren, PBS, Fashion u. v. m.

Das Geschäftsfeld EK Home selbst stellt ihr ebenso umfangreiches wie aktuelles Lagerprogramm vor. Über allem liegen auch diesmal besonders attraktive Messe-Konditionen, die die Lust zum Ordern steigern sollen. Darüber hinaus zeigt das Messeteam die Weiterentwicklung in den Shopkonzepten für den deutschsprachigen Raum.

Für Kundennähe und Einkaufsspaß steht auch die Initiative „Starker Fachhandel“: Die branchenunabhängige Initiative organisiert gemeinschaftliche Marketingaktivitäten für individuell profilierte Fachhändler, besetzt dabei alle Kanäle und punktet nicht nur mit der Darstellung starker Fachhandelsleistungen, sondern auch mit dem Sympathie-Faktor. Die aktuelle Saisonkampagne heißt „Endlich wieder… Weihnachten“.

Wer sein Fachgeschäft digital auf den modernsten Stand bringen will, nutzt die digitalen Leistungen der EK. Das Angebot reicht hier vom zielgruppengenauen Online-Marketing inklusive Social Media, über den EK Marktplatz compravo.de bis hin zur Anwendung des EK Handelscockpits mit maßgeschneiderten Analysen zur Einkaufs- und Markenplanung.

Auch im Dienstleistungs-Sektor bietet EK alles auf, was das Handeln leichter macht. Auf der “meet & greet”-Fläche in der Halle 2.b warten nicht nur Experten zu Themen wie Cyberschutz und Energieeffizienz, sondern auch attraktive Sonderkonditionen.

“Vertreterversammlung wählt Peter Dirks in den EK Aufsichtsrat*
Vor dem Hintergrund der zunehmenden Internationalisierung wird der Aufsichtsrat der EK Gruppe zum 1. Oktober 2022 durch ein fünftes Mitglied verstärkt. Die Vertreterversammlung der Verbundgruppe wählte am 13. September 2022, einen Tag vor der EK LIVE, Peter Dirks neu in das Gremium. Der niederländische Handelsexperte blickt auf eine erfolgreiche Karriere als Wirtschaftsmanager zurück und bringt seine Kompetenzen und Erfahrungen heute in Aufsichtsräten internationaler Unternehmen ein.

Der neuen EK Aufsichtsrat setzt sich damit wie folgt zusammen:
• Hannes Versloot (Vorsitzender), Terneuzen (NL)
• Peter Dirks, Naarden (NL)
• Johannes Lenzschau, Wildeshausen
• Wolfgang Neuhoff, Dortmund
• Paul van Tilburg, Nistelrode (NL)

Die EK LIVE wird digital bis zum 25. September 2022 fortgesetzt.
www.ek-retail.com