• Ideal Titelstory 6-7 2022

    99,99 Prozent Luft ohne Pollen

    Gerade während der Pollenzeit reduzieren Ideal AP Pro-Luftreiniger u.a. Pollen schnell und effizient bis zu 99,99 Prozent aus der Innenraumluft. Sie verschaffen Allergikern damit mehr Lebensqualität. mehr…

  • Insights-X

    Siebte Insights-X im Herbst

    Nach zwei Jahren „Pandemie-Pause” kehrt die Veranstaltung der Spielwarenmesse eG zum perfekten Termin im Herbst mit einigen Neuerungen auf das Nürnberger Messegelände zurück. mehr…

  • Burde Titelstory 9-2022

    Kreative Kalender mit großem Potenzial

    Seit 1991 hat sich Burde zum bedeutendsten Player im skandinavischen Kalendermarkt entwickelt. Mit seiner feinen und kreativen Designsprache möchte das Unternehmen nun den deutschen Markt erobern. mehr…

  • Ideal Ventilator

    Coole Brise im Büro

    Bei steigenden Temperaturen sehnen sich viele nach einer erfrischenden Brise in Büros oder Wohnräumen. Der kompakte Tisch-/Stand-Ventilator IDEAL FAN 1 ist die optimale Lösung für einen heißen Sommer. mehr…

Messe Frankfurt 22.09.2022

Ambiente will offensiv in die Zukunft

Angesichts der großen Herausforderungen bei Themen wie Lieferketten und Ressourcenknappheit, steigender Inflation und Energiekosten sowie sinkender Konsumlaune ist es umso wichtiger, sich real zu begegnen und im Dialog zu bleiben. Die Konsumgüterbranche sucht zukunftsträchtige Lösungsansätze und neue Formen der Zusammenarbeit. Deshalb geht die Messe Frankfurt offensiv in die Zukunft mit neuen Wegen und kreativen Ansätzen, und bringt mit den drei internationalen Konsumgüter-Leitmessen Ambiente, Christmasworld und Creativeworld die Keyplayer der Branche 2023 in Frankfurt zusammen.

Netzwerken, Inspiration und Ordern wird 2023 auf den drei internationalen Konsumgüter-Leitmessen Ambiente, Christmasworld und Creativeworld noch effizienter, intensiver und smarter.
Netzwerken, Inspiration und Ordern wird 2023 auf den drei internationalen Konsumgüter-Leitmessen Ambiente, Christmasworld und Creativeworld noch effizienter, intensiver und smarter.

„Die Eröffnung neuer Perspektiven und Chancen ist unser größtes Anliegen in unserer Rolle als aktiver Wirtschaftsförderer und verlässlicher Partner der globalen Konsumgüterbranche. Wir haben verstanden, dass wir unsere Messeformate radikal neu denken und verändern müssen. Deshalb sorgen wir für ein neues, physisches Messeerlebnis, mit drei Leitmessen zu einem Zeitpunkt, bei dem wir alle zentralen Metathemen und Trends abbilden, die Hersteller und Handel gezielt nach vorne bringen“, sagt Julia Uherek, Bereichsleiterin Consumer Goods Fairs. Zusätzlich wird das physische Messeerlebnis durch smarte digitale Services ergänzt, nicht nur parallel zu den physischen Veranstaltungen, sondern auch darüber hinaus. „Damit werden wir immer mehr zum ganzjährigen Business Enabler, mit vielfältigen digitalen Services, die wir 24/7 anbieten“, ergänzt Philipp Ferger, Bereichsleiter Consumer Goods Fairs.

Gute Aussichten für das neue physische Messeerlebnis
So finden vom 3./4. bis 7. Februar 2023 die drei internationalen Leitmessen Ambiente, Christmasworld und Creativeworld1 parallel auf dem Frankfurter Messegelände statt und präsentieren dem Handel zu einem Termin im Jahr die gesamte Konsumgüterwelt. Durch diese Konzentration wird Frankfurt zum Schnittpunkt für alle Handelsformen sowie für Einkaufsentscheider aus HoReCa, Contract Business und Concept Decoration.

Zum jetzigen Zeitpunkt werden 4.700 Aussteller aus 80 Ländern erwartet (aufgeteilt in Ambiente: 3.000 Aussteller, Christmasworld 500 Aussteller, Creativeworld 250 Aussteller und Global Sourcing: 1000 Aussteller), 85 Prozent davon kommen aus dem Ausland. „Die Nachfrage und das große Vertrauen des Marktes sind überwältigend. Pro Leitmesse sind die internationalen Topmarken und interessante Newcomer dabei. Damit zeigen wir eine einmalige Bandbreite an Qualität und Vielfalt. Die ganze Welt ist wieder in Frankfurt Zuhause“, sagt Ferger und unterstreicht damit die internationale Bedeutung der Veranstaltungen.

Die Ambiente zeigt einen Mix an neuen Ideen und Produkten. Im Bereich Dining ist sie die große Bühne für alles, was Kochen und den Haushalt leichter und das Essen schöner macht. Aussteller wie Cristel, Dibbern, Robbe & Berking, Rosenthal, Sodastream, Tramontina oder Westmark bringen Glanz und Abwechslung auf den Tisch. Neu ist der Fokus auf das Trendthema Backen, das einen eigenen Platz bei Kitchen, Accessories & Baking in den Hallen 9.0 und 9.1 findet.

Auch die neue Produktgruppe Clean Home in den Hallen 9.2 und 9.3 ist sehr gut belegt. Zu den wachsenden Segmenten zählt weiterhin das HoReCa-Segment in Halle 11.0 mit Ausstellern wie BHS tabletop, RAK, Steelite oder Villeroy & Boch Hotelerie und macht die Ambiente für neue Besucherzielgruppen aus Hotel, Gastronomie und Catering noch attraktiver und zum Pflichtevent der Branche.

Ambiente Living, Giving und Working integrieren PBS-Sortimente
Ambiente Living wird erneut der internationale Treffpunkt für Interior Design und bildet die angesagten Einrichtungsströmungen mit den wichtigsten Ausstellern und Produkten ab. Bei Interiors & Decoration in Halle 3.0. findet man alles zum Thema Einrichten und Dekorieren – mit Ausstellern wie Greengate, Gilde, Gries Deco mit der Marke Ipuro, IB Laursen, Kaheku, Kare Design oder Lightmakers mit der Marke Light & Living. Interior Design präsentiert in Halle 3.1 hochwertiges Design und die Neuheiten internationaler Marken wie Alessi, Blomus, Bloomingville, Georg Jensen, Guaxs, Lambert, Schlittler oder Stelton.

Auch Ambiente Giving geht mit synergiereichen Neuerungen an den Start: Im neuen Bereich Urban Gifts & Stationery finden Besucher*innen in der Halle 4.2 trend- und designorientierte Geschenke, schnelldrehende Produkte, dekorative Accessoires, Schreibgeräte, Grußkarten, Taschen und persönliche Accessoires. Mit einem noch breiteren Stationery-Angebot an Papeterie, Grußkarten und Schreibgeräten wird hier die Auswahl attraktiver. Aussteller sind Artebene, AvanCarte, BSB Obpacher, Braun+Company, Caran d’Ache, Diplomat, Goldbuch, Kaweco und Perleberg – und moderne Geschenkartikelanbieter wie Cedon MuseumsShops, Izipizi, Mark’s Europe oder Troika.

Direkt angrenzend präsentiert sich der ebenfalls neue Produktbereich Gift Ideas & School in der Halle 6.2 mit dekorativen und klassischen Geschenkartikeln, Souvenirs, traditionellem Handwerk und Accessoires. Aussteller wie Accentra, Cepewa, Sheepworld, Enesco, Modern Times, Polyflame, Nostalgic Art and Zöller & Born zeigen die Trends der Saison. Im neu hinzugefügten Bereich School präsentieren Aussteller wie Erich Krause, Gabol, Patio, Sportandem, Statovac oder Zipit ihre Highlights.

Der neue Bereich Ambiente Working mit der Sonderpräsentation Future of Work bietet in der Halle 3.1 Einrichtungsdesign und moderne Lösungen für Büro- und Arbeitsräume, Co- Working Spaces als auch für das (mobile) Arbeiten von zu Hause.

Der Produktbereich Office in der Halle 4.2 ist die neue Heimat für internationale Anbieter von Büroausstattung, –bedarf und –technik. Aussteller wie Durable, Herma, HSM und Novus Dahle sind perfekt eingebettet in die sich ergänzenden Bereiche Ambiente Living und Giving. Office ergänzt so zum einen mit seinem gewerblichen Bürobedarf das Contract Business-Angebot für die Ausstattung großer Objekte im Living-Bereich, zum anderen die Sortimente für den Einzelhandel im Giving-Bereich – mit Produkten für Schreibtisch, hochwertige Papier- und Schreibwaren, Schulbedarf sowie Geschenkartikel.

Einkäufer*innen finden das Produktsegment Remanexpo im Congress Center mit wiederaufbereiteten Druckerverbrauchsmaterialien und –komponenten, Druckerhardware und software sowie Umwelt und Entsorgungsprodukte. Aussteller wie Static Control, Pedro Schöller Print Service, Cross Imaging und General Machines präsentieren die neusten Techniken.

Christmasworld und Creativeworld komplettieren das Angebot
Die Kombination aus Ambiente, Christmasworld und Creativeworld schafft für den Handel weitere außergewöhnliche Potenziale, denn er kann sich zusätzlich mit Eyecatchern für die umsatzstärkste Zeit des Jahres eindecken und die neuesten DIY-Trends abholen.

Sortimente, die über alle Handelsformen hinweg zunehmend zusammen wachsen. Für die Christmasworld haben sich Topmarken wie Blachere, Boltze, Duni, Edelman, Exotica Cor Mulder, Gnosjö Konstsmide, Goodwill, G. Wurm, Hoff-Interieur, Inge’s Christmas Decor, Kaemingk, und Koopman angemeldet. Neu hinzu kommen Stationery- Hersteller für Bänder und Verpackungen wie Francesco Brizzolari, Saul Sadoch oder Zöllner-Wiethoff. Damit wird die Christmasworld ab 2023 durch das hochattraktive Produktsortiment der Geschenkverpackung ergänzt. Die international führende Fachmesse für saisonale Dekoration und Festschmuck überzeugt mit einem attraktiven internationalen Produktmix und kurzen Wegen. Die klassischen Christmasworld-Besucher profitieren insbesondere von der Nähe zu Urban Gifts & Stationery in der Halle 4.2 und Gift Ideas & School in der Halle 6.2. Die Christmasworld setzt weiterhin auf die umsatzstärkste und emotionalste Zeit des Jahres und nutzt den Erfolgsfaktor Erlebnis wie keine andere Konsumgütermesse.

Auch bei der Creativeworld, der internationalen Leitmesse für den Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarf, sind alle Leuchttürme und Marktführer aus allen Produktsegmenten mit von der Partie, darunter zum Beispiel Clairefontaine, F.I.L.A. Gruppe, Folia, Kreul, Kuretake, Marabu, Rayher, Royal Brush, Royal Talens, Schmincke und Staedtler. Die Aussteller zeigen innovative Artikel für das kreative Hobby, Materialien für Grafik und Künstlerbedarf, Kunsthandwerk und Textildesign sowie Graffiti und Street Art. Zum ersten Mal bereichern auch Produkte für das kreative Schreiben und Zeichnen das Angebot.

Zahlreiche klassische Schreibgerätehersteller bauen ihr Produktportfolio in Richtung Kreativmaterialien aus, daher ist der gemeinsame Auftritt unter dem Dach der Creativeworld ein für den Markt logischer Schritt. Zu den neuen Aussteller zählen zum Beispiel Centropen, Schneider Schreibgeräte oder der Schreibgerätehersteller Stylex.

Mit dieser Neuaufstellung profitiere der Handel – nach Aussage der Messe Frankfurt – von einem unvergleichlichen Crossover an Produktgruppen, Themen, Segmenten und Synergien.

Neue Wege, mehr Kontakte
Der neue Produktmix soll Händler*innen mehr Geschäftserfolg bringen – und das nicht nur durch mehr Auswahl an Produkten, sondern durch mehr Möglichkeiten, neue Geschäftspartner zu finden und jeder Menge Inspirationen vor Ort. Gleichzeitig führe der One-Stop-Shop im Februar Ausstellern zusätzliche Besucherzielgruppen zu.

Darüber hinaus finden Facheinkäufer*innen von großen Volumina im neuen gebündelten Global Sourcing Bereich ein weltweit einzigartiges Angebotsspektrum von industriell bis hin zu handwerklich gefertigter Waren. Auf insgesamt sechs Hallenebenen in den Hallen 10 und 11.1 präsentieren Gemeinschaftsstände und Individualaussteller aus Asien, Südamerika, Afrika und Osteuropa ihre Neuheiten. Durch die Parallelität stehe somit erstmalig das globale Sourcing Angebot von Ambiente Dining, Living, Giving und Working sowie der Christmasworld zusammen im Fokus.

„Damit schaffen wir die größte Sourcing Plattform außerhalb Chinas in Frankfurt am Main – mit prominenten Teilnehmern wie World Trade Fair Organisation (WFTO) oder Centre for the Promotion of Imports from Developing Countries (CBI), die spannende, nachhaltige Projekte aus aller Welt vorstellen. Und zu uns kann man reisen und ordern“, betont Philipp Ferger anläßlich der Pressekonferenz.
ambiente.messefrankfurt.com
christmasworld.messefrankfurt.com creativeworld.messefrankfurt.com

Bilder

  • Mit
    Eröffnung