Neuer Laserdrucker mit niedrigen Seitenkosten

G&G bringt neuen Schwung in den weltweiten Druckermarkt. Gerade für das Homeoffice sind preiswerte und robuste Drucker gefragt. Ninestar hat darauf reagiert und wird noch in diesem Jahr für den deutschen Markt zwei Geräte auf den Markt bringen.

Der neue Schwarzweiß-Laserdrucker P4100 von G&G.
Der neue Schwarzweiß-Laserdrucker P4100 von G&G.

„Wir werden zum Jahresende zusammen mit Ninestar unter der Marke G&G zwei neue Laserdrucker vorstellen“, verspricht Tonerdumping-Geschäftsführer Daniel Orth. Wer zwischen 1 000 und 10 000 Seiten pro Monat drucke, für den lohne sich schon die Anschaffung eines G&G Druckers P4100DW. Der Schwarzweiß-Laserdrucker unterstützt doppelseitiges Drucken und schafft 33 Seiten pro Minute. Neben der komfortablen Anbindung per WLAN kann der P4100 auch sehr einfach per Smartphone und oder NFC-Chip angesteuert werden. Es gibt einen Einzelblatteinzug, der Papierstärken bis 200 Gramm unterstützt und ein Papierfach für 250 Blätter. Das Papierausgabefach fasst rund 120 Seiten. Auch ein Netzwerkkabel- Stecker oder ein USB-Kabel lassen sich an das kompakte Gerät anschließen. Der G&G P4100DN wird für knapp 200 Euro angeboten.

Der neue Schwarzweiß-Laserdrucker M4100 von G&G.
Der neue Schwarzweiß-Laserdrucker M4100 von G&G.

Das zweite Modell, der „G&G M4100DW“, verfügt zusätzlich über einen Scanner. Und das entweder über einen integrierten Flachbett-Scanner oder über einen automatischen Papiereinzug. „Das Besondere bei diesen Druckern sind die niedrigen Folgekosten“, hebt Daniel Orth hervor.

Obwohl es sich bei den G&G Tonern in diesem Fall um ein Original-Produkt handelt, „sind die Seitenkosten relativ niedrig“ ergänzt Orth. Der kleine 3 000 Seiten-Toner, der GT410, kostet knapp 50 Euro. Der GT410X wird knapp 70 Euro kosten und 6 000 Seiten drucken. Der GT410XX ist nur dem Multifunktionsgerät, dem M4100DW vorbehalten und kostet knapp 90 Euro und damit kann man dann 11 000 Seiten drucken. Dazu kommen dann noch Kosten für die Trommel, die knapp 100 Euro kostet und für 25 000 Seiten ausgelegt ist. Im Lieferumfang der Drucker befindet sich bereits eine Trommel zusammen mit einem 3 000-Seiten-Starter-Toner. „Für Fachhändler und Distributoren bieten wir Spezialpreise und Drucker- Toner-Trommel-Bundles an. Wir freuen uns auf Ihre Anfragen“, sagt Daniel Orth. Die ersten Geräte sollen bereits im Dezember in Deutschland eintreffen.

Michael Büttner (l.), Sales und Marketing, sowie Daniel Orth, Geschäftsführer und Inhaber (Tonerdumping, Berlin).
Michael Büttner (l.), Sales und Marketing, sowie Daniel Orth, Geschäftsführer und Inhaber (Tonerdumping, Berlin).

Ninestar zählt nach eigenen Angaben zu den weltweit führenden Herstellern von alternativem Druckerzubehör. Zur chinesischen Konzerngruppe gehören unter anderem die Marken Lexmark, Pantum, G&G, Static Control, Apexmic. Ninestar verbindet schon seit einigen Jahren eine enge Geschäftsbeziehung mit dem Berliner Unternehmen Tonerdumping,. Die Berliner betreiben neben ihrem Onlineshop außerdem 20 stationäre Ladengeschäfte in Berlin, Brandenburg, Hamburg sowie Salzburg. Am 26. Januar 2020 haben Ninestar und Tonderdumping auf der Paperworld in Frankfurt ein Memorandum of Understanding unterzeichnet mit dem Ziel, die Partnerschaft zwischen beiden Unternehmen im G&G-Markengeschäft weiter zu stärken.

www.gg-image.de