Prisma AG 08.07.2016

Starker Umsatzzuwachs im ersten Halbjahr

Der zentralregulierte Umsatz der Prisma AG ist im ersten Halbjahr um 12 Prozent auf 67,7 Millionen Euro gestiegen.

„Wir verdanken die gute Umsatzentwicklung den stabilen positiven Umsätzen im Fachhandel und den neuen Mitgliedern in der Prisma”, erklärt Michael Purper, Vorstand. „Insgesamt 42 neue Fachhändler haben sich für eine Mitgliedschaft entschlossen und gleichzeitig sind 36, meist aus Altersgründen, ausgeschieden. Seit Jahren haben wir eine kompetente Vertriebsmannschaft, die die Mitglieder betreut und für die Neuwerbung verantwortlich ist.“

Per Mai 2016 melden die Prismaner ein Umsatzplus der Ladengeschäfte von 3,2 Prozent. Wenn in den vergangenen Perioden der Umsatz oft von großen Mitgliedern getrieben wurde, ist es heute so, dass die positiven Zahlen auf einer breiten Basis stehen und bereinigt um alle Zu- und Abgänge ergibt sich ein Plus im zentzralregulierten Umsatz von 3,6 Prozent.

Michael Purper: „Wir als Verband können nicht wirklich Umsätze beeinflussen. Unsere Aufgabe besteht vielmehr darin für den angeschlossenen Fachhandel die richtigen Rahmenbedingungen zu schaffen und Impulse zu setzen. Wenn uns das so gelingt, sind wir zufrieden.“
www.prisma.ag