Papeterie zum Verlieben

In den vergangenen Monaten ist nicht alles zum Erliegen gekommen. Beim Häfft Verlag wurde intensiv am Sortiment gearbeitet und beim Fachmarkt Papier Liebl in Regensburg über eine Dauerplatzierung einer neuen Marke nachgedacht. Wir haben vor Ort im Fachmarkt nachgefragt.

Das Fachmarktteam bei Papier Liebl: Stefanie Ehemann, Einkäuferin; Graziella Paterno, Marketing und Jörg Ritter, Fachmarkt Leitung.
Das Fachmarktteam bei Papier Liebl: Stefanie Ehemann, Einkäuferin; Graziella Paterno, Marketing und Jörg Ritter, Fachmarkt Leitung.

Im Fachmarkt Papier Liebl in Regensburg ist eine gewisse Normalität eingekehrt. Wenn von fast normalen Verhältnissen die Rede ist, dann deshalb, weil die Menschen gerne in das Geschäft kommen. Die Kunden freuen sich auf das haptische Erlebnis, die kein Onlineshop bieten kann. Sie wollen Produkte fühlen und testen – oder sich ganz spontan inspirieren lassen. Aber auch vonseiten der Hersteller hat man wieder zurück zu normalen Verhältnissen
gefunden. Schon werden mit dem Fachhandel in persönlichen Gesprächen vor Ort gemeinsame Projekte entwickelt und auf den Weg gebracht – ganz so wie in den Zeiten vor der Pandemie, die uns über eineinhalb Jahre in Schach gehalten hat.

Die seit 87 Jahren bestehende Unternehmensgruppe Papier Liebl beschäftigt heute rund 180 Mitarbeiter. Das Soennecken-Mitglied zählt zu den Leuchttürmen in der Branche. Die Gruppe ist tätig in den Bereichen Bürobedarf, EDV-Zubehör, Verpackungen und Bürotechnik. Der Papier Liebl-Bürofachmarkt offeriert auf einer Fläche von mehr als 2 500 Quadratmetern Artikel für Schul- und Bürobedarf, Taschen und Reisegepäck, Schreibgeräte, Künstler- und Bastelbedarf sowie Geschenkartikel. Im Fachmarkt befindet sich zudem ein großes Printcenter mit CAD-, Plot- und Faltservice sowie einem Copyshop. Vor drei Jahren wurde eine renommierte Fachbuchhandlung in den Fachmarkt integriert. Sie belegt 250 Quadratmeter.

Sicher mit ein Grund, über eine Dauerplatzierung einer Papeterie-Marke nachzudenken, die den Kunden im Fachmarkt einen Mehrwert bietet. Wir haben dazu Benjamin Neumüller, Gebietsverkaufsleiter beim Häfft Verlag, und Graziella Paterno, stellvertretende Fachmarktleitung bei Papier Liebl in Regensburg, zu ihrem gerade gestarteten Pilotprojekt befragt.

Graziella Paterno berichtet uns zuerst von Ihren Erfahrungen mit anderen Herstellern, die mit ähnlichen Projekte bzw. Dauerplatzierungen im Fachmarkt vertreten sind. Die Kundenreaktionen seien dabei durchweg positiv. „Ich stelle fest, dass die Kunden gezielt zu ihren Favoriten marschieren. Sie finden alle Produkte ihrer Lieblingsmarke an einem Ort versammelt und finden sich so schneller zurecht.Zusätzlich bieten wir natürlich auch zu saisonalen Anlässen eine Mischpräsentation an, aber grundsätzlich wird die Marke durch spezielle Displays und Gondelplätze noch sichtbarer und kann sich somit breiter aufstellen. „Der Kunde kommt zu uns mit der Erwartung, dass er alles bei uns findet“, ergänzt die stellvertretende Fachmarktleiterin. Diese exponierte Präsentation sei bei einer so großen Fläche wie bei Papier Liebl auf sechs bis sieben Marken begrenzt.

Warum hat sich der Häfft Verlag für eine gebündelte, exklusive Präsentation entschieden? Benjamin Neumüller verweist auf das Sortiment, das der Häfft Verlag heute führt: „Wie Sie sicher wissen, ist unser Angebot in den vergangenen Jahren rund um das Thema Schule stetig gewachsen.“ Der Blick in das Angebot des Münchner Verlages überrascht: Alles, was man zum Planen benötigt wird, wie Kalender, Timer und Organizer, findet sich bei Häfft. Die Terminkalender aus dem Family-Bereich präsentieren sich als praktische Privatsekretäre für Mütter, Väter und die gesamte Familie. Eine lückenlos einfache Planung des Alltags versprechen die Wandplaner, und auch mit den Tischkalendern im Querformat soll die Alltagsplanung ganz leicht gelingen. Die im vergangenen Jahr erschienene Papeterie-Reihe Trendstuff rundet seit letztem Jahr das bekannte Sortiment ab.

Benjamin Neumüller, Gebietsverkaufsleiter beim Häfft-Verlag, hat die persönliche Betreuung beim Fachmarkt Papier Liebl übernommen.
Benjamin Neumüller, Gebietsverkaufsleiter beim Häfft-Verlag, hat die persönliche Betreuung beim Fachmarkt Papier Liebl übernommen.

„Unseren beliebter Häfft-Timer und das Bullet Jornal gibt es übrigens das zweite Mal als Influencer-Edition“, hebt Neumüller hervor und „ganz speziell für Lehrer konzipiert und mit einer funktionalen Ausstattung versehen, bieten wir die Lehrer-Planer an – sozusagen die erwachsenen Pendants zu unseren beliebten Häfft-Produkten für Schüler. Sie sehen, unser Sortiment ist nicht nur bunter, sondern auch vielseitiger geworden.“

Graziella Paterno nickt zustimmend. Erst durch diese Sortimentserweiterung sei es nötig geworden, diese in ihrer ganzen Bandbreite zu zeigen. „Die Kunden hatten erstmals die komplette Auswahl zur Verfügung, und die sogenannten Influencer-Artikel waren in kürzester Zeit ausverkauft“, freut sich die Liebl-Mitarbeiterin. Dabei handelt es sich um eine Kooperation zwischen dem Häfft-Verlag und der erfolgreichen Youtuberin und Influencerin Cali Kessy. Sie verleiht dem Timer und dem Bullet Journal ihren ganz individuellen Charakter. Kessy ist 28 Jahre alt und ihre größte Leidenschaft sind DIY-Projekte. Ganz nach dem Motto „Dream & Create“ motiviert und inspiriert sie ihre über 315 000 Follower auf Youtube regelmäßig mit Videos, Do-it-yourself-Anleitungen, Back to School-Bastelideen, Aufräum- oder Bullet Journal-Videos. Bei ihren Fans ist die deutsche Youtuberin also bestens bekannt und beliebt, was sich natürlich auf die Verkaufszahlen niederschlägt.

Die Markenwelten - wie beispielsweise die neue Häfft-Platzierung - erleichtern den Kunden den Einkauf.
Die Markenwelten - wie beispielsweise die neue Häfft-Platzierung - erleichtern den Kunden den Einkauf.

Damit das ganze allerdings auch vor Ort beim Handel funktioniert, muss eine ausreichende Fläche vorhanden sein, um eine Dauerplatzierung zu gewährleisten. Darüber hinaus sollte eine gewisse Frequenz vorhanden sein, erklärt Benjamin Neumüller. „Eine weitere Voraussetzung für eine erfolgreiche Umsetzung ist schließlich die richtige Zielgruppe zu erreichen.“ Deshalb sei es von großem Vorteil, ein Schulzentrum oder eine Universität in der Nähe zu wissen.

All das ist bei Papier Liebl in Regensburg gegeben, aber „das Gesamtkonzept muss stimmen“, wendet Graziella Paterno ein. Bei der Zusammenarbeit zwischen Handel und Hersteller müsse es „Hand in Hand“ gehen. Die Regensburgerin will damit sagen, dass es allein mit einem regelmäßigen Blick in die Umsatzlisten nicht getan sei. „Ein funktionierender Außendienst muss vorhanden sein und die Rollenverteilung sollte vorab geklärt werden“, sagt Paterno. Bei Häfft Verlag habe sie mit Benjamin Neumüller einen direkten und persönlichen Ansprechpartner. Der Häfft-Vertriebsmann besucht mindestens einmal im Vierteljahr den Fachmarkt in Regensburg und bereitet dann mit Graziella Paterno künftige Aktionen vor.

Dazu gehören spezielle Angebote zum Schulanfang, die Preisgestaltung, die Vorbereitung von Gewinnspielen und natürlich eine umfassende Mitarbeiterschulung. „Hier gebe ich den Kollegen im Handel wichtige Argumente und Fakten zu unseren Produkten an die Hand, damit sie diese im Kundengespräch anwenden können“, fügt Benjamin Neumüller hinzu. Auf den Außendienst zu verzichten, sei beim Häfft-Verlag keine Alternative gewesen. Vielmehr haben sich die beiden Geschäftsführer und Gründer, Stefan Klingberg und Andreas Reiter, dafür entschieden, weiter in Mitarbeiter zu investieren und den Außendienst neu aufgestellt. Bald werde Häfft auch in Österreich vertreten sein, verrät Neumüller.

Nicht zuletzt hängt eine erfolgreiche Zusammenarbeit wie die zwischen dem Häfft-Verlag und Papier Liebl von der Leidenschaft ab, die von den handelnden Personen ausgeht. So kümmert sich Graziella Paterno persönlich um die verschiedenen Socialmedia-Kanälen, auf denen Papier Liebl unterwegs ist. „Ich werde hier vom Häfft-Verlag und natürlich von den vielen anderen Marken, die wir im Hause führen, tatkräftig unterstützt.“ Jeder „Like“ von den Kunden auf Facebook und Co sei dann wie eine Belohnung für die viele Arbeit, freut sich Graziella Paterno.
liebl-fachmarkt.de
www.haefft-verlag.de