Markus Väth

New Work jenseits des Homeoffice

Markus Väth ist ein renommierter New-Work-Experte. Im Interview erklärt er, warum die Idee hinter dem Konzept oft missverstanden wird, sich gerade etablierte Unternehmen mit der Umsetzung schwer tun. mehr…

Acco Leitz Franken

Der Partner für visuelle Kommunikation und New Work

Berufstätige suchen Orte, die Kreativität und Zusammenarbeit fördern. Die Marken Franken und Nobo bietet dazu Kommunikations- und Kollaborationstools, darunter mobile Whiteboards und Flipcharts. mehr…

Faber-Castell

Faber-Castell: Alles für den perfekten Schulstart

Die Verantwortung für die Umwelt ist bei Faber-Castell seit Jahrzehnten fest verankert. Mit ergonomischen Blei- und Buntstiften und vielem mehr, sind ABC-Schützen startklar fürs neue Schuljahr. mehr…

Patricia Grundmann, OBI

Das Erfolgsgeheimnis von Retail Media

Patricia Grundmann, Vice President Media & Retail Media bei OBI, gibt Einblicke in die innovative Verknüpfung von Handel und digitaler Werbung. Retail Media boomt - und das nicht nur bei Amazon. mehr…

Faber-Castell 07.11.2023

Wechsel im Aufsichtsrat

Zum Ende des Jahres 2023 legt Gerhard Berssenbrügge gemäß den unternehmensinternen Regularien altersbedingt sein Mandat als Aufsichtsratsvorsitzender der Faber-Castell AG nieder. Als neues Mitglied des Aufsichtsrats rückt der ehemalige CEO der Schleich Gruppe, Dirk Engehausen, nach.

Faber-Castell Logo
Faber-Castell Logo

Gerhard Berssenbrügge hatte den Aufsichtsrat seit 2015 geleitet. Zuvor war er vier Jahre lang Mitglied des Gremiums. „Wir bedanken uns bei Gerhard Berssenbrügge, der unser Unternehmen mit viel Verantwortungsbewusstsein und profundem Konsumgüter- und Marken-Knowhow viele Jahre lang ausgezeichnet beraten und in dem so wichtigen Transformationsprozess der letzten Jahre hervorragend unterstützt hat“, erklärt Charles Graf von Faber-Castell, der als Vertreter der Gesellschafterfamilie der 9. Generation Mitglied im Aufsichtsrat ist. „Die Entwicklung der Faber-Castell Gruppe wäre ohne den Beitrag von Herrn Berssenbrügge nicht so erfolgreich verlaufen.“

„Meine Aufgabe habe ich immer mit großer Freude und Engagement wahrgenommen“, so Berssenbrügge. „Ich habe viele Veränderungen begleitet und bin zuversichtlich, dass Faber-Castell für die Zukunft gut aufgestellt ist. Ich freue mich, dass Herr Engehausen mit seinem Erfahrungshorizont den Aufsichtsrat ab 2024 bereichern wird. Ich bin sicher, die relevanten Branchenkenntnisse von Hr. Engehausen werden dazu beitragen, die richtigen Weichen für das Unternehmen zu stellen.“

Dirk Engehausen leitete über acht Jahre lang erfolgreich das Spielwarenunternehmen Schleich, Markenhersteller von realistischen Figuren und Spielsets. Zuvor war er unter anderem als Vorstand Vertrieb bei Tchibo sowie über 20 Jahre in verschiedenen Positionen bei Lego tätig, zuletzt als Vorstand für den Geschäftsbereich Europa.
www.faber-castell.com