Acco Leitz Franken

Der Partner für visuelle Kommunikation und New Work

Berufstätige suchen Orte, die Kreativität und Zusammenarbeit fördern. Die Marken Franken und Nobo bietet dazu Kommunikations- und Kollaborationstools, darunter mobile Whiteboards und Flipcharts. mehr…

Faber-Castell

Faber-Castell: Alles für den perfekten Schulstart

Die Verantwortung für die Umwelt ist bei Faber-Castell seit Jahrzehnten fest verankert. Mit ergonomischen Blei- und Buntstiften und vielem mehr, sind ABC-Schützen startklar fürs neue Schuljahr. mehr…

Markus Väth

New Work jenseits des Homeoffice

Markus Väth ist ein renommierter New-Work-Experte. Im Interview erklärt er, warum die Idee hinter dem Konzept oft missverstanden wird, sich gerade etablierte Unternehmen mit der Umsetzung schwer tun. mehr…

Acco Brands Corporation 30.01.2024

Kostensenkungsprogramm soll jährlich 60 Millionen Dollar einsparen

Die Acco Brands Corporation (NYSE: ACCO) hat ein mehrjähriges Umstrukturierungs- und Kosteneinsparungsprogramm bekannt gegeben, das voraussichtlich jährliche Einsparungen vor Steuern von mindestens 60 Millionen Dollar bringen soll.

Tom Tedford, President and Chief Executive Officer of Acco Brands Corporation.
Tom Tedford, President and Chief Executive Officer of Acco Brands Corporation.© Foto: Acco Brands Corporation.

Das Programm umfasst Initiativen zur Vereinfachung und Entschichtung der Betriebsstruktur des Unternehmens sowie Kostensenkungen durch Personalabbau, Optimierung der Lieferkette, Rationalisierung des globalen Fußabdrucks und bessere Nutzung unserer Beschaffungsmöglichkeiten. Als Ergebnis dieser Maßnahmen wird das Unternehmen seine Geschwindigkeit verbessern und die führenden Köpfe näher an die Kunden bringen.

“Die Maßnahmen, die wir heute bekannt geben, werden das Unternehmen besser für nachhaltiges profitables Wachstum auf lange Sicht positionieren. Die Kostensenkungsmaßnahmen sowie eine erneuerte Konzentration auf Innovation und Produktentwicklung werden Mittel für Reinvestitionen und eine verbesserte Wachstumskurve auf lange Sicht bereitstellen. Im Jahr 2023 konnten wir das Margenprofil des Unternehmens wiederherstellen und die Bilanz trotz einer schwachen Nachfragesituation stärken. Unsere vorläufigen Ergebnisse deuten darauf hin, dass wir das Jahr mit gemeldeten Verkäufen und Cashflows über unserer zuvor kommunizierten Prognose abgeschlossen haben. Ich bin zuversichtlich, was die langfristigen Wachstumsperspektiven des Unternehmens angeht, angesichts unserer geografisch diversifizierten Betriebsplattform und unserer Sammlung führender Marken”, sagte Tom Tedford, Präsident und CEO von Acco Brands.

Das Unternehmen wird künftig in zwei Segmenten operieren und berichten. Das berichtspflichtige Segment Amerika wird die USA, Kanada, Brasilien, Mexiko und Chile umfassen, während das internationale berichtspflichtige Segment EMEA, Australien, Neuseeland und Asien einschließen wird. Das Unternehmen wird ab dem Geschäftsjahr, das am 1. Januar 2024 beginnt, auf dieser Basis berichten.

Als Ergebnis der Segmentneuausrichtung wurde Cezary Monko mit Wirkung zum 1. Januar 2024 zum Executive Vice President und Präsidenten des internationalen Segments ernannt, und Patrick Buchenroth wurde zum Executive Vice President und Präsidenten des Amerika-Segments ernannt. Diese Führungskräfte haben eine lange und erfolgreiche Geschichte im Unternehmen.

Über Acco Brands Corporation
Acco Brands, bezeichnet sich selbst als das “Zuhause großer Marken, geschaffen von großartigen Menschen”, entwirft, produziert und vermarktet Verbraucher- und Endbenutzerprodukte, die Menschen beim Arbeiten, Lernen, Spielen und Gedeihen unterstützen. Zu den Marken gehören AT-A-GLANCE, Five Star, Kensington, Leitz, Mead, PowerA, Swingline, Tilibra und viele andere.
www.accobrands.com