Markus Väth

New Work jenseits des Homeoffice

Markus Väth ist ein renommierter New-Work-Experte. Im Interview erklärt er, warum die Idee hinter dem Konzept oft missverstanden wird, sich gerade etablierte Unternehmen mit der Umsetzung schwer tun. mehr…

Patricia Grundmann, OBI

Das Erfolgsgeheimnis von Retail Media

Patricia Grundmann, Vice President Media & Retail Media bei OBI, gibt Einblicke in die innovative Verknüpfung von Handel und digitaler Werbung. Retail Media boomt - und das nicht nur bei Amazon. mehr…

Faber-Castell

Faber-Castell: Alles für den perfekten Schulstart

Die Verantwortung für die Umwelt ist bei Faber-Castell seit Jahrzehnten fest verankert. Mit ergonomischen Blei- und Buntstiften und vielem mehr, sind ABC-Schützen startklar fürs neue Schuljahr. mehr…

Acco Leitz Franken

Der Partner für visuelle Kommunikation und New Work

Berufstätige suchen Orte, die Kreativität und Zusammenarbeit fördern. Die Marken Franken und Nobo bietet dazu Kommunikations- und Kollaborationstools, darunter mobile Whiteboards und Flipcharts. mehr…

Soennecken 08.05.2024

Neues Angebot für Unternehmen im Generationswechsel

Unter dem Motto „Zukunft gemeinsam gestalten“ richtete die Soennecken eG das erste Juniorenevent für interessierte Mitglieder am 24. und 25. April im Congress Center Dresden aus. Die Veranstaltung war jungen Unternehmerinnen und Unternehmern gewidmet, die die Nachfolge in ihren Betrieben angetreten haben oder vor einer Übernahme der Geschäftsführung stehen.

Mit dem „Juniorenevent“ schafft Soennecken ein neues Angebot zu Austausch und Weiterbildung für Unternehmensnachfolgerinnen und -nachfolger der PBS-Branche.
Mit dem „Juniorenevent“ schafft Soennecken ein neues Angebot zu Austausch und Weiterbildung für Unternehmensnachfolgerinnen und -nachfolger der PBS-Branche.

In einer Kombination aus Impulsvortrag, Workshops und Networking-Veranstaltung erhielten die Teilnehmenden Anregungen für die Weiterentwicklung ihrer Unternehmen, konnten mit Händlerkolleginnen und -kollegen in den Dialog gehen und gemeinsam an Themen arbeiten, die sie in ihrer aktuellen Situation bewegen.

„Im Tagesgeschäft wurden wir von verschiedenen Händlern gefragt, ob wir einen Austausch für Unternehmensnachfolgerinnen und -nachfolger ermöglichen könnten“, sagt Katharina Tuttas, Leiterin Vertriebsentwicklung bei Soennecken und Organisatorin des Juniorenevents. „Dieser Aufgabe haben wir uns gerne angenommen, und so haben junge Mitarbeitende der Soennecken eG ein Event von Junioren für Junioren auf die Beine gestellt. Schließlich wollen wir alle noch lange in dieser Branche arbeiten und sie mitgestalten – sowohl wir als Genossenschaft als auch die Händler.“

Das Soennecken Juniorenevent wurde von Fabian Kienbaum, Geschäftsführer der Kienbaum Consultants International GmbH, mit einem Impulsvortrag eröffnet. Der Sohn des Gründers der Unternehmensberatung, dem 2018 die Geschäftsführung übertragen wurde, ließ neben seiner fachlichen Expertise auch seine persönlichen Erfahrungen aus dem Nachfolgeprozess einfließen.

Die jungen Führungskräfte profitierten darüber hinaus von den zahlreichen Möglichkeiten zum Netzwerken und von motivierenden Workshops: Die Themen „Führungskultur“, „Digitalisierung & Generationenkonflikt“ und „KI & Vertrieb im Mittelstand“ lieferten Ansatzpunkte für angeregte Diskussionen in der Gruppe. In Design Thinking Sessions erarbeiteten sie abschließend praktische Handlungsempfehlungen für individuelle Problemstellungen, um mutig und zielgerichtet in die Zukunft blicken zu können.
Teilnehmer Jonah Andresen von W. Schumacher New Work (aktuell Citizenoffice GmbH) beschrieb das Event als inspirierend und zukunftsweisend: „Die Digitalisierung und die Implementierung von nachhaltigen Praktiken sind große Themen, welche in unserer Branche immer wichtiger werden. Der Austausch zu diesen und weiteren aktuellen Trends war sehr hilfreich. Außerdem konnte ich mein Netzwerk um viele spannende Kontakte erweitern.“

Die nächsten Juniorenevents sind bereits in Planung, denn die Resonanz auf die Erstveranstaltung ist durchweg positiv. „Aus der Auftaktveranstaltung nehme ich auf jeden Fall den außergewöhnlichen Spirit der Teilnehmenden mit“, resümiert Katharina Tuttas. „Wir möchten für die Junioren auch weiterhin die Rahmenbedingungen schaffen, sich unter Gleichgesinnten auszutauschen, Zukunftsthemen zu bearbeiten und die Branche gemeinsam voranzubringen. Deshalb setzen wir auf weitere Präsenzveranstaltungen und auf einen kontinuierlichen Austausch.“ Informationen zu weiteren Juniorenevents erhalten Interessierte bei Katharina Tuttas.
www.soennecken.de