Acco Leitz Franken

Der Partner für visuelle Kommunikation und New Work

Berufstätige suchen Orte, die Kreativität und Zusammenarbeit fördern. Die Marken Franken und Nobo bietet dazu Kommunikations- und Kollaborationstools, darunter mobile Whiteboards und Flipcharts. mehr…

Markus Väth

New Work jenseits des Homeoffice

Markus Väth ist ein renommierter New-Work-Experte. Im Interview erklärt er, warum die Idee hinter dem Konzept oft missverstanden wird, sich gerade etablierte Unternehmen mit der Umsetzung schwer tun. mehr…

Faber-Castell

Faber-Castell: Alles für den perfekten Schulstart

Die Verantwortung für die Umwelt ist bei Faber-Castell seit Jahrzehnten fest verankert. Mit ergonomischen Blei- und Buntstiften und vielem mehr, sind ABC-Schützen startklar fürs neue Schuljahr. mehr…

Patricia Grundmann, OBI

Das Erfolgsgeheimnis von Retail Media

Patricia Grundmann, Vice President Media & Retail Media bei OBI, gibt Einblicke in die innovative Verknüpfung von Handel und digitaler Werbung. Retail Media boomt - und das nicht nur bei Amazon. mehr…

Pro Office 14.01.2009

Herlitz verkauft Pro Office an Ring

Die Herlitz PBS AG überträgt sämtliche Geschäftsanteile der in der Tschechischen Republik ansässigen Pro Office s.r.o., ihrer Produktionsgesellschaft für Büroartikel aus Weichplastikfolie, an die österreichische Ring International Holding AG.

Mit dieser Entscheidung verfolgt Herlitz den Weg der 2008 strategisch eingeleiteten Konzentration auf das Kerngeschäft der Marke Herlitz und führt die im vergangenen Jahr begonnene Sortimentsstraffung fort. Der Markenartikler zieht sich nur aus dem Private Label-Geschäft mit Weichplastikprodukten zurück, da dort der Anteil derMarke Herlitz nicht in überschaubarer Zeit signifikant zu erhöhen ist.
Alle übrigen Produkte des Bürosortiments, besonders Ordnerund Kartonerzeugnisse, wird der Konzern weiter in gewohnter Qualität sowohl in Marken- als auch in Private Label-Aufmachung aus eigener Produktion anbieten. Zudem wirdPro Office die Herlitz PBS AG als strategischer Partner mit Weichplastikprodukten unter der Marke Herlitz beliefern, so dass die Versorgung der nationalen und internationalen Handelspartner weiterhin sichergestellt ist.
Thomas Hübner, Vorstand für Produktion und Logistik der Herlitz-Gruppe, bekräftigt den Schritt: “Herlitz sichert sich damit den Zugang zu einer leistungsfähigen Produktion. Gleichzeitig konnte mit Ring ein zuverlässiger Partner gefunden werden, der an einer nachhaltigen Entwicklung des Standortes interessiert ist.”
Mehr Informationen: http://www.herlitz.de/