Leitz Acco Brands

Megatrend „Wellbeing“ als Wachstumsfaktor

Die Bedeutung von „Wellbeing“ in der Arbeitswelt wächst. Leitz Acco Brands bietet mit seinen Marken Lösungen, die Gesundheit und Zufriedenheit der Mitarbeiter fördern und den Handel stärken. mehr…

Sabine Hübner

„Menschmomente“ machen den Unterschied

Sabine Hübner, Service-Expertin, verät im Interview, warum es auf dem Weg zum Kundenherz nicht nur Servicestrategien braucht, sondern vor allem Resonanz, Empathie, Überraschung - kurz: Menschmomente. mehr…

Maul 11.09.2023

Logistik in Michelstadt zentralisiert

Maul, das renommierte Markenunternehmen für Büroprodukte aus Bad König-Zell, hat neue Logistikhallen in Michelstadt bezogen. Mit diesem strategischen Zug hat das mittelständische Unternehmen sechs vorige Lager – sowohl im Odenwald als auch am zweiten Produktionsstandort in Kirchen/Sieg – in einem modernen Logistikcenter zusammengeführt. Diese Neustrukturierung ermöglicht eine optimierte Supply Chain und eine signifikante Steigerung der Effizienz.

Maul eröffnet Logistik in Michelstadt: Mit einer Gesamtfläche von 7.500 Quadratmetern und 8.000 Palettenplätzen ermöglicht das neue Zentrallager eine verbesserte Supply Chain und gesteigerte betriebliche Effizienz.
Maul eröffnet Logistik in Michelstadt: Mit einer Gesamtfläche von 7.500 Quadratmetern und 8.000 Palettenplätzen ermöglicht das neue Zentrallager eine verbesserte Supply Chain und gesteigerte betriebliche Effizienz.

Das neue Logistikcenter in Michelstadt erstreckt sich über ein 25.000 Quadratmeter großes Grundstück und beinhaltet drei Gebäude mit insgesamt 7.500 Quadratmetern Lagerfläche. Mit ca. 8.000 Palettenplätzen wird die gesamte Lagerung der Fertigartikel zentralisiert. Das Hauptgebäude, ein 1990 erbauter Komplex von 15 Metern Höhe, umfasst ein Hochregallager, Bereiche für die Kommissionierung von Klein- und Großteilen sowie den Warenein- und -ausgang. Eine Neuheit für Maul sind die vier Laderampen, welche die logistischen Abläufe maßgeblich optimieren. Die zusätzlichen Hallen dienen der Nachschubversorgung und als Lager für leere Paletten.

Der Transfer zum neuen Logistikcenter wurde im August abgeschlossen, wobei bereits Wochen zuvor umfassende Vorarbeiten stattfanden, darunter die Installation von Stromanschlüssen nach unternehmensspezifischen Bedürfnissen und die Verlegung von einem Kilometer Netzwerkkabel. Dabei wurden auch 8.000 Etiketten an den Palettenplätzen angebracht, und 160 LKW-Ladungen wurden ohne Probleme von Zell nach Michelstadt transportiert.

Durch die Investition in das Logistikcenter bekräftigt der familiengeführte Betrieb in vierter Generation sein Engagement für den Standort Deutschland und legt den Grundstein für weiteres Unternehmenswachstum.

Zugleich hat Maul angesichts der wachsenden Bedeutung einer optimierten Logistik die Position eines Supply Chain Managers ins Leben gerufen. Dieser Posten wird dazu beitragen, Ressourcen bestmöglich zu verwenden und die logistischen Abläufe stetig zu verfeinern.

Stefan Scharmann, geschäftsführender Gesellschafter von Maul, äußerte seine Zufriedenheit über den Umzug: “Der Umzug in das neue Logistikcenter ermöglicht uns einen erheblichen Effizienzgewinn. Zuletzt waren wir aufgrund des Platzmangels nicht mehr in der Lage, unser Wachstumspotenzial voll auszuschöpfen. Mit der idealen Lage in direkter Nachbarschaft zu unserem Stammsitz in Bad König-Zell, nur 5 km entfernt am Ortseingang von Michelstadt, konnten wir keinen besseren Standort finden.”
www.maul.de

Bilder